Großeinsatz für das Rüddel Racing Team bei den Nürburgring Classic

Anzeige
Nürburg: Nürburgring | Die Feier zum 90. Geburtstag steigt und das Rüddel Racing Team aus Duisburg Hochfeld geht bei den Nürburgring Classic 2017 an den Start. Mehr als 18 Rennen und Sonderläufe, mehr als 700 Starter, volle Fahrerlager und spannende Szenen auf der Strecke sind geboten.

Das Team vom AMC Duisburg wird bei den Nürburgring Classic – 90 Jahre Eifelrennen mit drei Fahrzeugen antreten. Das Rennen des Dunlop FHR Langstreckenrennen wird auf der Nordschleife am Sonntag ausgetragen mit einer Renndistanz von drei Stunden. Zum Einsatz kommt der Ford Escort RS 1600 mit den Piloten Heinz Schmersal und Mike Stursberg. Diese Fahrerpaarung wird auch bei der HTGT noch zusätzlich starten. Dieses Rennen wird auf der GP-Strecke des Nürburgringes ausgetragen. Den zweiten Ford Escort des Teams vom AMC Duisburg pilotiert Sebastian Glaser. Mit dem Ford Sierra RS Cosworth, dass Exauto von DTM – Pilot Klaus Ludwig, startet Rüddel Racing bei den Deutschen Tourenwagen Classics. Pilotieren wird Sebastian Glaser den DTM-Boliden auf der GP-Strecke.

Für Rüddel Racing und den Piloten wird es ein anstrengendes Wochenende bei den vielen Einsätzen. Das Team hat sich auf die Mammutveranstaltung gut vorbereitet. Am Freitagmorgen um 8.30 Uhr beginnen die Zeittrainingssitzungen und die Nürburgring Classic endet am Sonntag um 19.00 Uhr.
CS /Motorracetime.de
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.