Herren 1 unterliegen dem Meister BG Schmaak/Lintfort

Anzeige
Duisburg: TH Franz-Haniel-Gymnasium | Derbys sind immer etwas Besonderes. So auch im vorletzten Heimspiel für die Herren 1 gegen die BG Lintfort.

Bereits die ersten Spielminuten zeigten, wie der weitere Spielverlauf aussehen sollte: nach sechs Spielminuten führten die Westler mit 9:8. Auf Seite der Westler punkteten vier verschiedene Spieler, für die Gäste erzielte Michael Schmak alle Punkte.

Wann immer Lintfort einen Korb brauchte, der Spieler der Gäste war zur Stelle und traf hochprozentig. Dies konnten die Gastgeber in der ersten Halbzeit noch einigermaßen einschränken und es entwickelte sich ein spannendes Spiel.

Als die Duisburger zum Ende des zweiten Viertels (23:27, 16. Spielminute) den Lintforter Vorsprung auf vier Punkte verkürzen konnten, da war erneut Schmak zur Stelle und erzielte fünf der letzten Gästepunkte. So gingen die Gastgeber mit einem acht Punkte-Rückstand in die Kabine (27:35).

Aus der Halbzeitpause kommend, starteten die Westler gut und konnten bis zur 24. Spielminute dranbleiben' (31:38). Doch dann kam erneut die Michael Schmak-Show, innerhalb von drei Spielminuten erzielte er zehn Punkte (33:49, 27. Spielminute). Von diesem Schlag konnten sich die Duisburger nicht erholen und Lintfort nutzte die Möglichkeit kontinuierlich den Vorsprung auszubauen (36:57, 30. Spielminute).

In den letzten zehn Spielminuten plätscherte das Spiel vor sich hin und die Gäste konnten bereits kurz vor Spielende mit den Feierlichkeiten zum Aufstieg beginnen und das Spiel am Ende deutlich mit 52:79 gewinnen.

Zufrieden war Trainer Carsten Spitzlay mit seinen Spielern, „es war richtig gut, wie wir in den ersten fünfundzwanzig Spielminuten mit den Lintfortern mitgehalten haben. Letztlich hat uns ein Spieler innerhalb von drei Spielminuten das Spiel gekostet, zufrieden können wir mit unserer Leistung sein. Wären wir in den letzten Spielen so aufgetreten, dann würden wir aktuell nicht in der Situation sein, in der wir aktuell sind. So müssen wir unter der Woche weiter an uns arbeiten, damit wir das entscheidende Spiel am kommenden Wochenende in Mülheim positiv für uns entscheiden werden.“
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.