Herren 3 siegen zum Abschluss gegen Lintfort

Anzeige
Duisburg: TH Franz-Haniel-Gymnasium | Das letzte Saisonspiel der Herren 3 war ein Spiegelbild der zurückliegenden Saison. Nachdem die Duisburger zunächst gut ins Spiel gekommen waren und nach zwei Minuten bereits mit 6:0 führte, wurde im weiteren Verlauf die Defensearbeit eingestellt. Von einer engen Verteidigung der Angreifer war nichts zu sehen, so dass sich die Lintforter den Ball in Ruhe zupassen, einen freien Mitspieler suchenund anpassen und dieser mit einem einfachen Wurf leichte Punkte erzielen konnte. Gleichzeitig wurde nach Ballgewinn nur gemächlich umgeschaltet, der Ball im Schneckentempo nch vorne gebracht, um dann im statischen Spiel zu verharren. Einzig dem unerbitterlich kämpfenden Center Tobias Ludwig war es zu verdanlken, dass die Westler nach der ersten Viertelpause nur mit 17:21 zurück lagen.

Das zweite Viertel gestaltete sich nicht besser. Im Gegenteil kamen noch Unkonzentriertheiten hinzu, mit der Folge, daß 10 von 17 Feiwürfen nicht genutzt werden konnten. Und weiter war es einzig Tobias Ludwig, der bis zur Halbzeit die Hälfte der Duisburger Punkte erzielte und so die Westler im Rennen hielt. Mit einem 37:40 Rückstand ging es in die Halbzeitpause.

In Halbzeit Zwei zeigten die Westler dann ihr anderes gesicht. Plötzlich wurde enger verteidigt, den Lintfortern kaum einfache Würfe gegönnt. Und nach Ballgewinn wurde jede Möglichkeit zu einem Fastbreak genutzt, die Geschwindigkeitsvorteile konsequent ausgenutzt. Konnten die Gäste in den ersten Minuten noch halbwegs mithalten und das Spiel bis zur 26. Minute noch offen halten, als die Westler mit 50:48 führten, machte sich in der Folge das Kräfteraubende Spiel der Duisburger bemerkbar. Mit einem 13:0-Lauf konnten sich die Westler erstmals deutlich absetzen und mit einer 63:48 Führung ins letzte Viertel gehen.

Und in diesem erstickten die Duisburger gleich mit einem Dreierregen die letzten Hoffnungen der Gäste, zumal sie die Intensität ihrer Defensearbeit aufrechthielten. Am Ende stand ein versöhnlicher 92:62 Erfolg der Westler.

Zutreffend hielt Coach Andreas Rimpler fest, dass gerade die letzte Halbzeit noch einmal gezeigt hat, was mit dieser Mannshaft möglich gewesen wäre, wenn ... Allerdings wollte der Coach sich nicht mehr weiter in der Vergangenheit beschäftigen. Vielmehr beginnt nun bereits die Vorbereitung auf die kommende Saison, in der die Herren mit einer veränderten Mannschaft und einer geänderten Einstellung wieder angreifen will.

Es spielten: Tobias Ludwig (28 Punkte), Michael John (20), Sertel Tekin (18), Tolga Türk (14), Enver Sehovic (10), Markus Schlung (2), Dennis Walther.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.