u16.1 verliert trotz Formverbesserung auch gegen Emmerich deutlich

Anzeige
Duisburg: TH Franz-Haniel-Gymnasium | Nachdem unter der Woche nach der Klatsche im Derby gegen Kamp-Lintfort vor allem über die Einstellung im Training und Spiel gesprochen wurde, erwartete der Trainer im Heimspiel gegen FKB Emmerich ein positives Signal der Mannschaft. Diese Reaktion war auf jeden Fall sichtbar (5:7, 4. Minute). Leider sorgte die frühe Verletzung von Serkan Colak, der bis dahin mit gutem Einsatz vorangegangen ist, für einen Knick. Die Gäste zogen bis zum Viertelende auf 9:18 weg.

Vor allem in der Verteidigung fehlte die körperliche Präsenz. Im Angriff fehlte etwas die Treffgenauigkeit, um die weit absinkenden Emmericher in Bedrängnis zu bringen. Zur Halbzeit lagen die Duisburger bereits wieder deutlich im Rückstand (17:41).

Auch in der zweiten Halbzeit wollte der Ball trotz zahlreicher guter Wurfchancen nicht in den Korb fallen. Allerdings wurden in der Verteidigung jetzt mehr Bälle erobert, so dass das Endergebnis mit 38:76 nicht so hoch ausfiel.

„Während wir uns gegen Kamp-Lintfort noch oft festrannten und die besser postierten Spieler nur ganz selten gesehen haben, war das Spiel jetzt ein deutlicher Fortschritt. Leider war die Trefferquote noch nicht so hoch, weil wir auch oft überrascht von den Anspielen waren. Darauf können wir aber aufbauen.“ sah der Trainer Tino Theißen eine Leistungssteigerung von seinem Team.

Es spielten: Aslan (0), Colak (1), Gorlikowski (3), Jänecke (10), Pesic (8), Stremlow (11), Huskamp (5, 1 Dreier), Repac (0), Straus (0), Temmler (0), Bermudo (0).
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.