Leos und Lions von Duisburg-Concordia verkauften Nordmanntannen für den guten Zweck

Anzeige
Ingrid Brommundt vom Lions Club Duisburg-Concordia mit Bildungslotsin Sabine Vogt sowie Aygyul Emilova und Alidzhan Emilov (Foto: Annegret Angerhausen Reuter)
Am dritten Adventwochenende verkauften die Leos und Lions von Duisburg-Concordia Nordmanntannen für den guten Zweck.

Am König-Heinrich-Platz, zwischen CityPalais und Landgericht, wechselten rund 430 Tannenbäume den Eigentümer. Hierdurch nahm der Veranstalter – die Akteure des Lions-Hilfswerks von Duisburg-Concordia e.V. – rund 5.000 Euro ein.

Der Reinerlös kam unter anderem dem Jugendzentrum „Einstein“ in Duisburg-Neumühl zu Gute.

Etwa 300 Besucherinnen und Besucher genossen neben dem Tannenbaumkauf das von den Leos und Lions organisierte Rahmenprogramm. Für einen gelungenen Ohrenschmaus sorgten diverse Künstlerinnen und Künstler, darunter auch Judy Rafat, die ein Medley aus beliebten wie bekannten Weihnachtsliedern zum Besten gaben und damit Groß und Klein in Festtagsstimmung versetzten.

Begeistert sangen und tanzten sie zu den winterlichen Klängen. Stephan Schwarz führte wieder gekonnt als Moderator durch das Programm.

Für das leibliche Wohl gab es eine herzhafte Currywurst sowie leckere Waffeln. Glühwein, Kinderpunsch und Kaltgetränke durften natürlich auch nicht fehlen.

Sehr schön war auch der Besuch von gut 70 Flüchtlingen aus dem Wohnheim an der Memelstraße in Neudorf, die herzlich begrüßt wurden. Dr. Ribhi Yousef vom Umweltamt Duisburg fingierte als Dolmetscher und erklärte den neuen Duisburgern das, was sie dort zu sehen bekamen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.