Steht der Kinderkarneval vor dem Aus?

Anzeige
Hoffen auf möglichst viele Anrufe: Marieluise Christ-Kitzinger, Brigitte van Nüß, Alice Seidler und Bärbel Berg (v.r.). Immerhin geht es um den Fortbestand des Eltener Kinderkarnevals. Foto: Jörg Terbrüggen

So langsam aber sicher rückt die fünfte Jahreszeit wieder in den Mittelpunkt. Noch ein paar Tage und der Hoppeditz erwacht zu neuem Leben. Doch nach Lachen ist den Organisatoren der Eltener Kinderkarnevalssitzung überhaupt nicht zumute. Denn sie bangen um die Existenz der Veranstaltung.

Von Heiterkeit und guter Laune ist bei unserem Treffen im Wirtshaus Elten keine Spur. Im Gegenteil. „Wir haben echte Probleme“, erklärte Marieluise Christ-Kitzinger, eine aus dem zwölfköpfigen Organisations-Team. Der Grund liegt auf der Hand, denn es fehlen Jungen und Mädchen, die gerne auf der Bühne etwas vortragen würden. „Mädchen für die Tanzgruppen hätten wir genug“, bemerkte Brigitte van Nüß.
Schon in den letzten beiden Jahren zeichnete sich die Tendenz ab. „Wir haben seit zwei Jahren einen guten Kontakt nach Vrasselt. Einige Kinder haben im vergangenen Jahr bei uns auf der Sitzung ausgeholfen. Sonst hätten wir gar keine komplette Sitzung auf die Beine stellen können“, so Brigitte van Nüß. Auch die Hüthumer haben bereits ihre Hilfe angeboten. „Doch wir würden natürlich gerne Kinder aus Elten auf der Bühne sehen“, meinte Marieluise Christ-Kitzinger. Doch davon ist man im Moment weit entfernt.
Eigentlich sucht das Orga-Team auch Eltern, die mit den Kindern etwas machen. Das hatte anfangs auch wunderbar geklappt. Jetzt will man ganz gezielt in die Schulen und die Sportvereine gehen, dort quasi Nachwuchs-Sichtung betreiben. „Die Kinder erhalten von uns einen Infozettel, auf dem alles Wichtige steht.“ Sketche oder Büttenvorträge könnten den Kindern zur Verfügung gestellt werden. Die eigenen Kinder sind mittlerweile auch älter geworden. „Wir wollen aber nichts unversucht lassen und geben die Hoffnung nicht auf“, sagte Bärbel Berg. Doch eines ist klar, wenn sich nicht einige Kinder melden, dann steht der Kinderkarneval in Elten vor dem Aus.
Dabei steht man doch kurz vor dem elfjährigen närrischen Jubiläum. Das könnte man 2017 in Elten feiern. Neben der Sitzung würde auch die Spendenaktion unter der Aufgabe leiden. Zwischen 800 und 1.000 Euro wurden in den letzten Jahren für einen guten Zweck gespendet.
Wer also mitmachen möchte, der kann sich unter der Rufnummer 0 28 28/90 38 20 bei Marieluise Christ-Kitzinger melden. Die Zeit drängt allerdings ein wenig, denn schon am 9. Januar 2016 soll die Kindersitzung in Elten wieder wie gewohnt über die Bühne gehen. Also, nichts wie ran ans Telefon.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.