Feuerwehreinsätze in Ennepetal

Anzeige
Sturm "Niklas" wütete auch in Ennepetal (Foto: 719123_web_R_by_Bernd Kasper_pixelio.de)
Ennepetal: Marktplatz | Am Dienstag, 31. März, hatte die Feuerwehr Ennepetal umfangreiche Sturmeinsätze.
Um 08:27 Uhr war ein Baum in der Waldstraße auf einen PKW gefallen. 6 Kräfte waren mit zwei Fahrzeugen, unter anderem mit der Drehleiter, bis 09:17 Uhr eingesetzt.
Von 09:41 Uhr bis 10:21 Uhr waren 4 Feuerwehrleute mit einem Hilfeleistungslöschfahrzeug am Helkenberger Weg eingesetzt. Dort war ein Baum auf die Sraße gestürzt. Der Baum wurde mit der Motorsäge zerlegt und von der Fahrbahn beseitigt.
Um 10:00 Uhr wurde ein Baum auf der Fahrbahn im Bereich Fettweide, Schützenstraße gemeldet. 3 Kräfte rückten mit einem Rüstwagen aus. Bei Eintreffen war der Baum schon entfernt worden.
Um 10:30 Uhr sollte die Feuerwehr zur Ambrosius-Brand-Straße, um Verkehrsschilder zu sichern. Der Einsatz konnte abgebrochen werden, da der Betriebshof die Einsatzstelle übernahm.
Hinter einem Hotel auf der Breckerfelder Straße drohte ein Baum möglicher Weise auf eine Garage zu stürzen. Der Bereich wurde großräumig abgesperrt. Der Baum muß von einer Fachfirma entfernt werden. Der Eigentümer wurde informiert. 4 Feuerwehrleute waren von 13:10 Uhr bis 13:48 Uhr mit einem Fahrzeug vor Ort.

Zwischen 18:43 Uhr und 22:30 Uhr hatte die Feuerwehr Ennepetal noch folgende weitere Einsätze:
Zwischen 17:58 Uhr und 18:29 Uhr rückte die Drehleiter zum Rottenberg aus und beseitigte dort lose Äste, die sich in 10 m Höhe in einer Baumkrone verfangen hatten. Drei Feuerwehrleute waren vor Ort.
Zwischen 18:43 Uhr und 19:12 Uhr wurde ein nicht mehr bewohntes Mehrfamilienhaus in der Leibnitzstraße abgesperrt. Dort waren Dachziegel herunter gefallen. 2 Fahrzeuge und 7 Kräfte waren vor Ort.
Zwischen 19:07 Uhr und 20:53 Uhr beseitigten insgesamt 11 Kräfte, die mit 3 Fahrzeugen vor Ort waren, eine Ölspur im Bereich Oelkinghausen. Die Kehrmaschine wurde ebenso wie die Löschgruppe 5 eingesetzt.
Zwischen 21:46 Uhr und 22:30 Uhr beseitigte die Feuerwehr einen umgestürzten Gefahrenbaum auf der Wilhelmshöher Straße. Der Baum wurde mit Winde und Motorsäge entfernt. Sechs Wehrleute waren hierbei im Einsatz.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.