Sturm

Beiträge zum Thema Sturm

Natur + Garten
4 Bilder

Einsätze der Feuerwehr nach Unwetterschäden
Umgestürzte Bäume, Stromausfall und Unterstützung der Kollegen in Hünxe und Dinslaken

Aufgrund einer Warnmeldung der Kreisleitstelle wurde am frühen Donnerstagabend die Unterleitstelle der Feuerwehr Voerde besetzt. Kurz nach 19 Uhr trafen dann die ersten Ausläufer der Gewitterfront auf das Voerder Stadtgebiet. Innerhalb kürzester Zeit liefen dann die ersten Notrufe auf. Überwiegend wurden umgestürzte Bäume gemeldet. Zwei Bäume fielen in Oberleitungen. Am Peerdsbuschweg in Möllen musste der Netzbetreiber hinzugezogen werden. Der Baum, der an der Rönskenstraße in die Oberleitung...

  • Voerde (Niederrhein)
  • 01.07.22
Natur + Garten
Die riesige Trauerweide wurde Opfer des Sturms.
9 Bilder

Erinnerung
Sturm Ela 20. Juni 2014

Rein zufällig bin ich heute auf diese alte Fotos von mir gestoßen. Sie zeigen auszugsweise, was der Sturm Ela in Benrath angerichtet hat. Einige Fotos habe ich in der Nähe der Wohnung meiner Freundin gemacht, weil diese verreist war. Ich wohne um die Ecke, und auch hier war es nicht besser aus. Nicht nur in Benrath hat Ela Bäume entwurzelt und viele Schäden angerichtet.  Schaut selbst.

  • Düsseldorf
  • 10.06.22
  • 6
  • 4
Natur + Garten
Im Märkischen Kreis ist heute mit Starkregen, Hagel und Sturm zu rechnen. Archivfoto: Miriam Dabitsch

Märkischer Kreis: Starkregen, Hagel und Sturm
Auf Sturmtief Dorchen folgt heute Emmelinde

Gestern kam der Märkische Kreis mit Sturmtief „Dorchen“ noch recht glimpflich davon, doch am heutigen Freitag wird „Emmelinde“ erwartet. Eher ruhig stellte sich für die Feuerwehr im Märkischen Kreis die Lage am Donnerstagnachmittag, 19. Mai, dar. Während des Sturmtiefs am Nachmittag fuhr die Feuerwehr neun Einsätze; bis Freitagmorgen waren es 22. Dabei handelte es sich ausnahmslos um umgestürzte Bäume auf Fahrbahnen. Rund 240 Feuerwehrleute waren im Einsatz. Es wurde niemand verletzt.
...

  • Iserlohn
  • 20.05.22
  • 1
  • 1
Natur + Garten
Düsseldorf: Auch die Feuerwehr warnt: Bei Gewittern sollte man sich möglichst nicht im Freien aufhalten!

Düsseldorf: Feuerwehr warnt
Wetterwarnung vor schweren Gewittern -

Aufgrund der Warnung vor Gewittern mit möglichen Sturmböen hat das Garten-, Friedhof- und Forstamt Vorkehrungen getroffen und appelliert an Bürgern zur Vorsicht und warnt davor, Wälder direkt nach Unwettern zu betreten, da die Gefahr herabstürzender Äste bestehen kann. Auch die Feuerwehr warnt: Bei Gewittern sollte man sich möglichst nicht im Freien aufhalten! Von Michael Buch Stadtwald: Die Forstverwaltung warnt davor, während und nach dem Sturm die Wälder im Stadtgebiet zu betreten. Es ist...

  • Düsseldorf
  • 20.05.22
  • 1
Ratgeber
Dieses Foto wurde am Donnerstagnachmittag in Velbert aufgenommen.

Sogar Tornados möglich
So wird der extreme Unwetter-Freitag in NRW

Ab heute Mittag drohen in Nordrhein-Westfalen weitere Unwetter mit Gewittern, Starkregen, Hagel und Sturm. Die Gefahr hält bis in den Abend an, warnt der Deutsche Wetterdienst (DWD).  Grund ist eine eine warme und sehr feuchte Luftmasse, die mit südwestlicher Strömung nach NRW kommt. Am Nachmittag und Abend zieht ein Gewittertief durchs Land, in der Nacht zu Samstag beruhigt sich die Wetterlage.   Extreme Unwetter erwartetDie Unwetterlage beginnt zunächst in den südlichen Landesteilem mit...

  • Velbert
  • 20.05.22
  • 10
Natur + Garten
Auch am Freitag, 20. Mai, hat der Deutsche Wetterdienst für Gladbeck eine Unwetterwarnung herausgegeben. In der Zeit zwischen 13 und 18 Uhr drohen schwere Gewitter.

Wetterwarnung für den 20. Mai
Stadt Gladbeck sperrt Sportplätze und Friedhöfe

Die erste Gewitterfront hat in Gladbeck kaum Schäden angerichtet, doch der Deutsche Wetterdienst hat auch für den morgigen Freitag, 20. Mai, eine Unwetterwarnung herausgegeben. Demnach werden für den morgigen Tag in der Zeit zwischen 13 und 18 Uhr zum Teil schwere Gewitter erwartet. Dabei besteht die Gefahr von heftigem Starkregen in kurzer Zeit. Zudem können Sturmböen oder schwere Sturmböen, lokal auch Orkanböen auftreten. Spielplätze, Parks, Wälder und andere Grünanlagen sollten aufgrund von...

  • Gladbeck
  • 19.05.22
Ratgeber
Unwetter in NRW: Der ADAC rät, auf nicht unbedingt notwendige Autofahrten zu verzichten.

Autofahren bei Starkregen
Achtung: Unwetterwarnung in NRW

Extreme Situationen wie Gewitter und Starkregen können auch für Autofahrer gefährlich werden. Darauf weist der ADAC in NRW hin. Zuvor hatte der Deutsche Wetterdienst (DWD) für Donnerstagnachmittag und Freitag vor Unwettern in Nordrhein-Westfalen gewarnt. Der ADAC rät, in den betroffenen Regionen auf nicht unbedingt notwendige Autofahrten zu verzichten. Wer dennoch unterwegs sein muss, sollte die Fahrweise den Wetter- und Sichtverhältnissen anpassen. „Die Geschwindigkeit deutlich reduzieren, den...

  • Düsseldorf
  • 19.05.22
  • 1
Ratgeber
Gewitter drohen am heutigen Montag über NRW zu ziehen.

Starkregen und Unwetter
Gewitter ziehen über NRW

Der Deutsche Wetterdienst warnt für den Nachmittag (16. Mai) vor Gewittern, Starkregen, Sturmböen und Hagel über Nordrhein-Westfalen.  Die Gewitter ziehen von Südwest in Richtung Nordost über NRW. Dabei kann es zu Starkregen mit 15 bis 25 Litern pro Quadratmeter, örtlich auch Unwettern durch heftige Starkregen mit 30 bis 40 Litern pro Quadratmeter kommen. Punktuell sei auch extrem heftiger Starkregen mit Mengen bis zu 60 Litern pr Quadratmeter realistisch. Hinzu kommen vereinzelt Sturmböen...

  • Velbert
  • 16.05.22
  • 9
  • 1
Fotografie
10 Bilder

Natur fängt vor der Haustür an
Sturmschäden

Naturgewalten fällen Bäume wie Streichhölzer: Es sind zwar keine alten dicken Bäume, die hier gefällt am Wegrand liegen, aber auch keine frisch gesetzten. Die sind hier meist verschont geblieben. Es hat sie an manchen Stellen nahezu durchgehend erwischt. Gesplittert sind die Stämme, die Bruchstellen an diesem Morgen zum Teil noch mit Reif überzogen. Beeindruckend, welche Gewalt die Natur mit sich bringen kann. Gegen die Sonne aufgenommen, wirft die Krone ihren Schatten auf den Boden An einer...

  • Lünen
  • 02.03.22
  • 3
  • 2
Natur + Garten
Düsseldorf: Das Garten-, Friedhofs- und Forstamt ist nach dem Sturmgeschehen der vergangenen Tage mit den Aufräumarbeiten im Einsatz.

Düsseldorf: Update
Nach dem Sturm wird jetzt aufgeräumt

Das Garten-, Friedhofs- und Forstamt ist nach dem Sturmgeschehen der vergangenen Tage mit den Aufräumarbeiten im Einsatz. Die Mitarbeiter arbeiten die Sturmschäden (unter anderem Astbrüche) nach und nach ab und kontrollieren den Baumbestand im Stadtgebiet. Von Michael Buch Die Düsseldorfer werden gebeten, den Aufenthalt in Park- und Grünanlagen, im Stadtwald sowie auf Flächen mit hohem Baumbestand auch in den kommenden Tagen zu meiden, da weiterhin die Gefahr herabfallender Äste besteht. In den...

  • Düsseldorf
  • 22.02.22
  • 1
Natur + Garten
Die Stadt Witten empfiehlt, Wälder in den nächsten Tagen zu meiden.

Sturmfolgen in Witten
Wälder in den nächsten Tagen möglichst meiden

Nach den Stürmen am Ende der vergangenen Woche auch in Witten besteht im Wald und auch unter Stadtbäumen weiter erhöhte Gefahr. Die Waldwege werden im Laufe dieser Woche nach und nach kontrolliert, erst dann sind sie wieder sicher zu begehen. Die Wege am Hohenstein sind bereits kontrolliert und frei. Dennoch sollten Menschen unter Bäumen, ob im Wald oder in der Stadt, in den nächsten Tagen weiterhin vorsichtig sein. Denn noch immer könnten Äste angebrochen sein und bereits bei leichteren Böen...

  • Witten
  • 22.02.22
LK-Gemeinschaft
Es ist in den kommenden Tagen immer noch mit gefährlichen Ästen in den Wäldern zu rechnen. Das Regionalforstamt bittet daher dringend die Wälder nicht zu betreten. Foto: Kariger

Sturmfolgen im Märkischen Kreis
Lebensgefahr in den Wäldern besteht weiterhin

Märkischer Kreis. Nachdem die drei Stürme Ylenia, Zeynep und Antonia hintereinander über den Märkischen Kreis gefegt sind, beruhigt sich die Wettersituation. Nach den ersten Einschätzungen der Förster des Regionalforstamtes handelt es sich um mehrheitlich kleine Flächen und einzelne umgestürzte Bäume, auch an und über Waldwege. Auch armdicke Äste sind gefährlichAber auch bei leichten Winden besteht in den kommenden Tagen immer noch die Gefahr, das sich in den Baumkronen ab- oder angebrochene...

  • Menden (Sauerland)
  • 22.02.22
Blaulicht
Die Feuerwehr Sprockhövel musste Auto freischneiden.

Feuerwehreinsatz in der Nacht
Baum richtet erheblichen Sachschaden an

Aufgrund eines umgestürzten Baums wurden die Feuerwehrleute des Löschzugs Niedersprockhövel am Montag, 21. Februar, um 2.30 Uhr alarmiert. Das Einsatzstichwort war "Sturm, Hindernis Straße/Gehweg". Vor Ort stellten die Einsatzkräfte fest, dass der Baum nicht nur auf die Straße gekippt war, sondern auch die Dachrinne des Hauses teilweise abgerissen hat und auf ein vor dem Haus stehendes Auto gefallen war. Der Baum wurde zersägt und auf dem Bürgersteig abgelegt. Die abgerissene Dachrinne wurde...

  • Sprockhövel
  • 21.02.22
Ratgeber
Hohe Pegelstände führen zur Ruhrtalweg-Sperrung

Hochwasser-Gefahr
Ruhrtalweg in Teilbereichen bis auf Weiteres gesperrt

HERDECKE. Der Pegelstand der Ruhr ist aufgrund der anhaltenden Regenfälle der vergangenen Tage deutlich gestiegen. Die Wettervorhersage sagt zudem weitere Regenfälle voraus. Durch Pegelschwankungen liegen Abschnitte des Ruhrtalweges teils im Wasser, teils aber auch nicht. Als Vorsichtsmaßnahme und mit Blick auf die Wettervorhersage hat das Ordnungsamt der Stadt Herdecke den Ruhrtalweg ab Höhe Unterführung B54 in Richtung Viadukt sperren lassen. Die Sperrung ist zunächst bis Dienstag vorgesehen....

  • Herdecke
  • 21.02.22
LK-Gemeinschaft
Entwurzelter Baum in Stockum - Folge des Unwetters am Wochenende.
Aktion

Sturmschäden
Sturmbö zog über Witten her - Baum entwurzelt

Auch Witten-Stockum blieb vom Sturm der letzten Tage nicht verschont, wie das Foto von Leserin Karoline Robbert beweist. An der Hörder Straße hielt ein Baum den starken Windböen nicht mehr Stand und wurde entwurzelt. Er liegt nun auf dem Acker neben dem Radweg in Höhe des Fußweges Walfischstraße. Haben auch Sie, liebe Leser, Bilder, die das Wüten des Orkans in Witten aufzeigen? Dann teilen Sie diese mit der LK-Gemeinschaft.

  • Witten
  • 21.02.22
Blaulicht
Das Backblech mit den angebrannten Chicken-Wings wurde nach draußen verbracht und die Wohnung anschließend belüftet.

Blaulicht in Wetter
Sturmeinsätze am Samstag und Brand im Gebäude

WETTER. Der Sturm "Zeynep" beschäftigte die Feuerwehr Wetter auch am Samstagnachmittag, 19. Februar, noch einige Male. Die Löscheinheiten Alt-Wetter und die Drehleiter der Löscheinheit Grundschöttel waren noch zu insgesamt fünf Einsätzen im Stadtteil Alt-Wetter unterwegs. In der Gartenstraße, der Bergstraße und der Harkortstraße mussten lose Dachziegel vom Dach entfernt werden. An zwei Gebäuden in der Kaiserstraße wurden lose Kaminverkleidungen geborgen beziehungsweise wieder befestigt. In der...

  • Wetter (Ruhr)
  • 21.02.22
Blaulicht
Sturmschäden am Bußmannsweg in Wattenscheid.
5 Bilder

Sturm über Wattenscheid
Antonia ließ Bäume umstürzen

Nach dem Orkan Zeynep fegte das Tief Antonia über Bochum und Wattenscheid.  Glücklicherweise bereitete das Sturmtief der Bochumer Feuerwehr nur noch wenige Einsätze. Während des gestrigen Sonntagabend bis zum heutigen Montagmorgen wurden rund 35 Einsatzstellen gemeldet. Dies waren vorwiegend umgestürzte Bäume und abgebrochene Äste, wie hier in den Straßen Wattenscheids. Verletzte durch den Sturm gab es keine.

  • Bochum
  • 21.02.22
Blaulicht
6 Bilder

Feuerwehr Bochum
Sturmtief Antonia beendet arbeitsreiches Wochenende

Am gestrigen Sonntag folgte nach dem Orkan Zeynep das Tief Antonia. Glücklicherweise bereitete das Sturmtief der Bochumer Feuerwehr nur noch wenige Einsätze. Während des gestrigen Sonntagabend bis zum heutigen Montagmorgen wurden rund 35 Einsatzstellen gemeldet. Dies waren vorwiegend umgestürzte Bäume und abgebrochene Äste. Verletzte durch den Sturm gab es keine. Die gestrige Einsatzlage wurde mit einer kleinen technischen Einsatzleitung geführt. Dies ist eine von der Leitstelle abgesetzte...

  • Bochum
  • 21.02.22
Blaulicht
Der Sturm riss im ganzen Stadtgebiet Bäume aus der Erde.

Sturmtief "Zeynep"
200 Einsätze im Stadtgebiet

Sturmtief "Zeynep" hat in Essen für rund 200 sturmbedingte Einsätze gesorgt, die über das gesamte Stadtgebiet verteilt waren. Ein Einsatzschwerpunkt lag im Bereich der Innenstadt, sowie den Stadtteile Holsterhausen, Frohnhausen und Rüttenscheid. Hier mussten durch die Feuerwehr 77 Einsätze abgearbeitet werden. Am Samstag, 18. Februar, in der Zeit zwischen 18.30 Uhr und 19.55 Uhr verzeichnete die Feuerwehr einen sprunghaften Anstieg von 85 auf 185 Einsätze. Ein Großteil der Einsätze bestand aus...

  • Essen
  • 21.02.22
  • 1
Blaulicht

Antonia und Corona
Bahnverkehr mit Problemen

Störungen im Bahnverkehr  Montag früh im Westen und Antonia sorgt nach den zwei vorherigen Stürmen auch wieder für Störungen im Bahnverkehr. Somit zeitig aufstehen und bei nasskalten 3 Grad und zeitweiligem Schneeregen per Auto zum Job. Stürme sind jedoch nicht der einzige Grund der die Bahn ausbremst und für Verspätungen und Ausfälle sorgt. Wie die Ruhrnachrichten schreiben, sorgen auch zunehmende Personalausfälle für eine Neuplanung der Fahrpläne. Betroffen die Strecke Enschede -Dortmund über...

  • Lünen
  • 21.02.22
Blaulicht
4 Bilder

Sturm hielt Feuerwehr Rheurdt in Atem
Gekippte Wand und Baumschäden

Die Sturm- und Orkantiefserie Xandra, Ylenia und Zeynep, welche im Zeitraum von Donnerstagnacht bis Samstagmittag über weite Teile Deutschlands hinwegzog, hielt auch die Freiwillige Feuerwehr der Gemeinde Rheurdt in Atem. Mit insgesamt zwölf Einsatzstellen ist allerdings glücklicherweise eine verhältnismäßig glimpfliche Einsatzbilanz zu ziehen. Menschen kamen bei den Einsätzen nicht zu Schaden. Zwischenzeitlich waren bis zu 50 Kräfte zeitgleich im Einsatz. Beide Wachen der Feuerwehr standen...

  • Rheurdt
  • 20.02.22
  • 1
  • 1
Sport
Verbissene Zweikämpfe lieferten sich RWE-Außenstürmer Isaiah Young (r.) und Preußens Nicolai Remberg.

Eklat bei RWE gegen Münster
Spielabbruch nach Böllerwurf

Eklat beim Spitzenspiel der Fußball-Regionalliga West zwischen Tabellenführer RWE und Verfolger Preußen Münster: Unmittelbar nach dem 1:1-Ausgleich in der 73. Minute detonierte ein Böller vor dem Essener Fanblock. Daraufhin schickte der Schiedsrichter beide Teams zunächst in die Kabine und brach die Partie eine halbe Stunde später ab. Grund: Zwei Preußen-Spieler hatten offenbar ein Knalltrauma erlitten. Die Voraussetzungen für einen packenden Westschlager waren sowieso alles andere als optimal....

  • Essen
  • 20.02.22
Blaulicht
Auch am Haus Anger musste die Feuerwehr Ratingen einen umgestürzten Baum beseitigen.

Sturm in Ratingen
Ruhige Nacht - doch dann folgten 69 Feuerwehr-Einsätze!

Die Nacht von Freitag auf Samstag, 19. Februar 2022, verlief für die Feuerwehr Ratingen trotz Sturmwarnung relativ ruhig. Am Tag jedoch musste Einsatz auf Einsatz "abgearbeitet" werden. In den meisten Fällen mussten abgebrochene Äste oder umgestürzte Bäume besetigt werden. Bis Samstagnachmittag zählte die Ratinger Feuerwehr 69 Einsätze.. Hinzu kamen 35 Einsätze für den Rettungsdienst und vier Brand- und technische Hilfe-Einsätze bewältigt. Die Einheiten der Berufsfeuerwehr und der Standorte...

  • Ratingen
  • 20.02.22
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.