Adler sichern sich mit 61:52-Sieg gegen Borken den dritten Platz!

Anzeige

Trotz starker Aufholjagd der Borkener konnten die Essener den nächsten Sieg feiern und Platz 3 vor den direkten Verfolgern aus Borken und Sterkrade sichern!


Das Spiel begann zerfahren. Beide Seiten agierten unsicher und hektisch, wobei die Borkener den etwas besseren Start erwischten (6:2, 3. Minute).Ein weiteres Mal in dieser Saison kämpften sich die Essener über die Verteidigung ins Spiel. Das schnelle Umschaltspiel nach Ballgewinnen stellte die Borkener vor große Herausforderungen. Häufig erspielten die Essener sich Überzahlsituationen und punkteten erfolgreich. Bis zur Halbzeit konnten die Adler auf diese Weise eindrucksvoll auf 38 zu 20 davon ziehen. Dennoch durfte das Ergebnis nicht überbewertet werden, da die Borkener immer stark dagegen hielten und es den jungen Essenern nie einfach machten.
In der zweiten Halbzeit entwickelte sich zunächst ein offener Schlagabtausch. In einem intensiven und kampfbetonten Viertel behielten die Borkener leicht Überhand und entschieden das dritte Viertel mit 12 zu 10 für sich. Im letzten Viertel kam die Heimmannschaft immer besser ins Spiel, während der Angriff der Essener ins Stocken geriet und viele falsche Entscheidungen getroffen wurden. Anstatt klug die Uhr herunter zu spielen und die Kontrolle zu behalten, wurden viele Würfe viel zu früh und Pässe zu lässig gespielt. Dies nutzten die Borkener ein ums andere Mal für einfache Ballgewinne und leichte Punkte aus. Als Borken in der 37. Minute auf neun Punkte herankam, ging ein Ruck durch die Mannschaft. Mit neun Punkten in Folge schien der Sieg bei einem Stand von 59 zu 44 eigentlich klar. Aber die Borkener Spieler gaben das Spiel noch nicht verloren und bemühten sich mit allen Kräften, das Spiel noch einmal zu drehen. Allerdings ließen sich die jungen Essener den hart erarbeiteten Vorsprung aus der ersten Halbzeit nicht mehr nehmen. Sie sicherten sich damit einen wichtigen Sieg im Kampf um den dritten Tabellenplatz gegen den direkten Verfolger aus Borken. Wie schon das Hinspiel, war auch dieses Spiel gegen Borken wieder ein tolles und spannendes Spiel mit zwei Mannschaften, die sich über lange Zeit auf Augenhöhe begegneten. Die Essener haben in der ersten Halbzeit so stark aufgespielt, dass Borken im wahrsten Sinne des Wortes die Zeit fehlte um das Spiel noch zu drehen.
Am nächsten Wochenende steht eine vermeintlich leichte Aufgabe im letzten Saisonspiel an. Gegen das Tabellenschlusslicht aus Herten ist ein Sieg Pflicht, auch wenn man sich beim Hinspiel in Herten über weite Strecken sehr schwer tat. Am Ende der Saison wollen die Jungs noch einmal zeigen welche Fortschritte sie insbesondere in der Rückrunde gemacht haben.

Der U14 ist der dritte Platz der Oberliga nun nicht mehr zu nehmen. Auch die Verfolger aus Sterkrade, die Ostern noch mit dem dritten Platz geliebäugelt hatten, können nicht mehr an den Essenern vorbeiziehen. Selbst bei einer Niederlage der Adler am kommenden Wochenende könnten die Sterkrader mit einem Sieg über ETB 2 höchstens Punktgleichheit erreichen. In diesem Fall würde es zu einem direkten Vergleich der Mannschaften kommen, da beide je ein Spiel der Saison für sich entscheiden konnten. Den direkten Vergleich konnten die Essener aber mit 22 Punkten deutlich für sich entscheiden. Aber natürlich wollen es die jungen Spieler nicht darauf ankommen lassen. Sie nehmen die Partie gegen das Tabellenschlusslicht aus Herten genauso ernst wie jedes Spiel zuvor und wollen die Saison mit einem Sieg beenden.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.