DBG-Basketballer holen Silber in Sevilla

Anzeige
Mit einer Hand am Pott: Die DBG-Basketballer mussten sich erst im Finale Catania geschlagen geben. Fotos: DBG

Bei den 28. Salesianischen Sportspielen in Sevilla haben die B-Jugend-Basketballer des Don-Bosco-Gymnasiums völlig überraschend die Silbermedaille gewonnen. Der jüngere Altersjahrgang des Trainerduos Georg Schrepper/Torben Zeller war als krasser Außenseiter nach Spanien gereist.

Es sollte eigentlich ein Lehrjahr für die folgenden Sportspiele werden. Doch mit einer tollen Teamleistung bei den sechs Spielen in nur vier Tagen gelang dem Borbecker Don Bosco-Team die kleine Sensation.

Vorbereitung zahlt sich aus

Nach einem Sieg und einer Niederlage in der Vorrunde konnten die DBG-Jungen den belgischen Vertreter aus Haacht mit 44:42 schlagen. Hier zahlte sich die einjährige Vorbereitung in der Basketball-AG aus, in der zahlreiche Spielzüge und Einwurfsysteme eingeübt worden waren. Damit kam das Don-Bosco-Team zu den entscheidenden Punkten. Im Halbfinale gab es dann einen klaren 50:26-Erfolg gegen Borgo Rom. Im Finale konnte sich allerdings Catania (Sizilien) mit einem 65:54 den Sieg sichern. Die Borbecker nahmen Silber mit nach Hause.
Die Futsal-Teams der Jungen und Mädchen sowie die Volleyball-Mädchenmannschaft belegten in diesem Jahr gute Mittelfeldplätze.
Es geht bei den salesianischen Sportspielen aber um mehr als nur den Wettkampf. Die internationale Begegnung, gemeinsames Feiern, kulturelle und religiöse Angebote sowie der große Abschlussgottesdienst sind zentrale Anliegen der salesianischen Sportbewegung.
Das Don-Bosco-Gymnasium hatte in diesem Jahr mit insgesamt 51 Jugendlichen an der internationalen Jugendbegegnung im Geiste des Ordensgründers Don Boscos teilgenommen. Über 1.000 Jugendliche aus zwölf Ländern waren in Spanien mit dabei.
Nach den Wettkämpfen gab es am letzten Tag Zeit, die berühmten Kathedrale Santa María de la Sede, die größte gotische Kirche Spaniens, sowie die pittoresken Gassen der Altstadt kennenzulernen.

Voraussichtlich: Polen

Im nächsten Jahr werden die salesianischen Sportspiele voraussichtlich in Polen stattfinden. Doch für das Don-Bosco-Gymnasium geht der Blick bereits auf 2020. Dann ist die Sportsschule Duisburg-Wedau nach 2007 erneut Austragungsort. Die Organisation durch das DBG hat bereits begonnen. Stimmung im Kabinengang: Die DBG-Schüler feierten ihre erfolgreichen Athleten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.