SGS im Final Four - Essen bezwingt Bad Neuenahr

Anzeige
Essen: Schönebeck | Am drittletzten Bundesliga-Spieltag machte die U17 der SGS Essen alles klar. Bei regnerischem Wetter und vor den Augen zahlreicher mitgereister SGS-Anhänger besiegte die Mannschaft von der Ardelhütte die U17 des SC Bad Neuenahr mit 4:0 (3:0) und sicherte sich somit einen Platz im Final Four-Turnier um die Deutsche U17 Meisterschaft.

Schon zu Spielbeginn wirkte Essen locker und befreit. Von Druck war nichts zu spüren. Nach einer Ecke von Jana Feldkamp gelang es Lea Schüller den Ball im Neuenahrer Tor unterzubringen - zwei Minuten war gerade gespielt. Essen wirkte entspannter im Vergleich zu den letzten Partien. Ruhig, kreativ und abgeklärt gestaltete sich der Spielaufbau. Im Spiel gegen den Ball stand das Team kompakt und agierte gut organisiert. Diese Leichtigkeit übertrug sich direkt auf die Chancenverwertung. In der 20. Minute erzielte Alina Franke das 2:0 für die SGS Essen. Essen wollte mehr und erspielte sich weitere Chancen. Für Neuenahr, häufig nach Kontern gefährlich, war spätestens bei Lena Pauels, im Tor der SGS, Endstation. Durch ein unglückliches Eigentor, nach erneuter Flanke von der linken Seite, stand es in der 40. Minute 3:0 aus Essener Sicht. Dies war gleichzeitig der Halbzeitstand.

Essen wechselte zur Halbzeit, so blieben Julia Schlonski und Lea Schüller in der Kabine und Ayse Ünal und Pia Rybacki, das heutige Geburtstagskind, kamen ins Spiel.

Bad Neuenahr spielte wie ausgewechselt. Essen wurde früh gestört und brauchte ein paar Minuten, um sich an die neuen Gegebenheiten zu gewöhnen. Danach setzen die Spielerinnen vom Trainerteam Kaslack/Niekrenz ihr Spiel unbeirrt fort. Ayse Ünal erzielte in der 63. Minute das 4:0. Bad Neuenahr versuchte weiter den Anschlusstreffer zu erzielen, doch Essen behielt die Oberhand und erspielte sich noch aussichtsreiche Torchancen, die jedoch leider ungenutzt blieben. Am Ende blieb es bei dem verdienten 4:0 für die SGS, wodurch sich das Team die Teilnahme an der DM-Endrunde in Essen am 30./31. Mai sicherte.

"Wir sind bereits jetzt schon stolz auf unser Team. Nach den beiden Kraftakten gegen Saarbrücken und Köln haben wir es heute geschafft uns für die harte Arbeit frühzeitig und gleich mehrmals zu belohnen. Wir haben noch zwei Spiele vor uns, denen wir volle Konzentration widmen und uns dort auf die Endrunde vorbereiten wollen. Wir arbeiten und denken von Spiel zu Spiel. Das hat uns bisher ausgezeichnet und daran werden wir jetzt auch nichts ändern.", kommentierte Kaslack das heutige Spiel.

SGS Essen U17 - Aufstellung:
Lena Pauels - Julia Schlonski (40. Ayse Ünal), Lara Masloch, Katharina Wißkirchen, Henrike Sahlmann, Lea Schüller (40. Pia Sophie Rybacki), Jana Feldkamp (71. Naomi Härtling), Jule Dallmann (61. Saskia Buschmann), Franziska Wenzel, Alina Franke, Pauline Dallmann

©SGS-Bericht
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.