U18 qualifiziert sich für Westdeutsche Meisterschaften

Anzeige
VC Essen-Borbeck U13 II
Die Spielerinnen der U20 des VC Essen-Borbeck konnte an ihrem zuletzt stattgefundenen Spieltag in der NRW-Liga nicht ganz überzeugen. Im Nachholspiel am Freitag gegen Bayer Leverkusen präsentierten sich die Borbeckerinnen noch souverän und gewannen glatt mit 2:0. Gegen Moers und Münster spielte der VC Borbeck am Samstag auf Sparflamme. Zwar konnte Moers locker 2:0 geschlagen werden, doch gegen Münster mussten die Borbeckerinnen ein unnötiges 1:2 hinnehmen. Viele Annahmefehler und ein schlechtes Block/Abwehrverhalten bescherten dem VCB diese Niederlage. Auch wenn Münster einige Bundesligaspielerinnen im Kader hatten, wäre ein Sieg für den VCB möglich gewesen.

Die Borbecker U18 beendete die NRW-Liga-Saison mit zwei deutlichen Siegen und qualifiziert sich somit ohne Umweg für die Westdeutschen Meisterschaften Ende März in Iserlohn.
Zunächst ging es gegen den RC Borken-Hoxfeld. Beide Teams agierten auf Augenhöhe, die Side-outs wurden konsequent durchgebracht und nur vereinzelt Punkte mit dem Aufschlag erzielt. Dadurch konnte der RC die VCB-Führung immer wieder egalisieren. Erst zum Ende des ersten Satzes erhöhte Borbeck die Führung auf drei Punkte und hielt dies bis zum Ende. Der zweite Satz begann unverändert. Auch hier blieb es bis zur zweiten Borkener Auszeit (9:12) ausgeglichen. Das VCB-Team um Zuspielerin Julia Brand erhöhte die Konzentration, lieferte grandiose Ballwechsel und druckvolle Aufschläge, womit auch Satz 2 und somit der ersten Sieg 2:0 (25:22, 25:16) verbucht werden konnte.
Das letzte Saisonspiel bestritten die jungen Borbecker Spielerinnen gegen das Tabellenschlusslicht aus Wachtberg. Dieses Match nutzte Coach Marvin Hansmann das Team etwas umzubauen. Für Rena Lünenstraß, Ronja Brüggemann und Lara Schelonke kamen Pauline Heimlich, Sophie Abramowski und Franzi Böhmer aufs Feld. Auf den starken Auftritt der Gegnerinnen hatte der VCB zunächst keine Antworten, sodass Rena Lünenstraß und Ronja Brüggemann beim Stand von 4:9 wieder zurück aufs Feld kamen. Dieser Doppelwechsel verhalf der Mannschaft zu alter Stärke zurückzufinden und den Rückstand Punkt für Punkt aufzuholen. Zum Ende des Satzes reichte eine starke Aufschlagsserie zum 1:0. Im zweiten und letzten Satz ließ der VC Essen-Borbeck nichts mehr anbrennen. Mit einer konzentrierten Leistung, gepaart mit hoher Spielaggressivität machte das Borbecker Team dem SV Wachtberg sehr deutlich, dass für sie auch diesmal nichts zu holen ist. Mit diesem 2:0 (25:20, 25:13) setz sich der VC Essen-Borbeck auf dem dritten Tabellenplatz fest.
Kader: Sophie Abramowski, Julia Brand, Franzi Böhmer, Julia Brüggemann, Ronja Brüggemann, Judith Eversmann, Vivien Gelhaar, Pauline Heimlich, Rena Lünenstraß, Sina Lünenstraß, Lara Schelonke, Louisa Voß

Wieder einmal überraschte das junge U13 II-Team von Trainerin Britta Knoth sowohl das Publikum, als auch seine Trainerin. Aufgrund der minimalen Spielerfahrung war das Saisonziel lediglich den ein oder anderen Satz zu gewinnen. Am vergangenen Wochenende traten die Youngster vom VC Essen-Borbeck gegen den TV Jahn Königshardt I und den STV Hünxe an und gewannen beide Spiele sensationell mit 2:1.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.