Bürgerschützenverein: Drei tolle (Fest-)Tage in Frintrop

Anzeige
Ein ganzer Stadtteil präsentiert sich zum Schützenfest des BSV Essen Frintrop 1864 nahezu komplett in den Farben Grün und Weiß. Von Freitag, 29. Juli, bis Sonntag, 31. Juli, wird auf dem Hof der Altfried-Schule an der Frintroper Straße 432 a gefeiert. (Foto: BSV/Debus-Gohl)
 
Das amtierende Königshaus der Frintroper: Hofmarschall Michael Klein, Lydia Henseleit, König Martin I. (Klein) und Königin Hanne I. (Holz). (Foto: BSV/Debus-Gohl)
Essen: Altfried-Schule | Text von Christa Herlinger

Die Zeichen im Stadtteil sind untrüglich. Frintrop präsentiert sich im Rahmen des Schützenfestes des BSV Essen Frintrop 1864 nahezu komplett in den Farben Grün und Weiß. Von Freitag, 29. Juli, bis Sonntag, 31. Juli, wird auf dem Schulhof der Altfried-Schule an der Frintroper Straße 432a gefeiert.

Gefeiert wird hier natürlich mit allem, was zu einem zünftigen Schützenfest dazu gehört: Musik, Zapfenstreich, abendliche Bälle und natürlich das Vogelschießen um Trophäen und Königswürde.

Startschuss fällt am Freitag

Der Startschuss zu den drei tollen Tagen in Frintrop fällt am kommenden Freitag. Um 18 Uhr beginnt das traditionelle Vorfest im Schützenzelt auf dem Schulhof der Grundschule. Damit die Stimmung direkt am ersten Abend richtig zündet, wurden "Just for Fun" und "Die Ruhrkrainer" verpflichtet.
Am Samstag treffen sich die Schützen um 12.30 Uhr zum ersten offiziellen Antreten an der Gaststätte Alt-Frintrop. Von dort geht es um 13 Uhr zum Festzelt.
Dort steht die Ehrung der Vereinsjubilare auf dem Programm, anschließend startet um 15 Uhr der Empfang der Gastvereine. Die sind natürlich mit dabei, wenn das Frintroper Schützenvolk um 16 Uhr zum großen Festumzug durch den Stadtteil aufbricht.
Um 17.30 Uhr geht es mit Musik im Festzelt weiter. Es spielt die Dudelsackband "Pipes and Drums" aus Velbert. Um 18 Uhr gehört die Bühne den erfolgreichen Schützen des Borbecker Schützenbundes. Ihnen werden für ihre Leistungen die entsprechenden Pokal verliehen.

Schützen- und Bürgerball am Samstag

Ab 18.30 Uhr darf dann getanzt werden. Der große Schützen- und Bürgerball lädt die Schützengemeinde zum Feiern ein. Für Musik sorgt die Band "Medley".
Am Sonntag, 31. Juli, geht's dann um die Königswürde bei den Frintropern. Um 10 Uhr tritt das Schützenvolk an, um gemeinsam zur Pfarrkirche St. Josef zu marschieren. Dort wird um 10.30 Uhr ein Gottesdienst gefeiert. Am Ehrenmal hinter der Kirche findet dann im Anschluss an die Messfeier der Große Zapfenstreich statt.
Um 12.30 Uhr wird dann auf den hölzernen Vogel angelegt. Das Vogelschießen wird von der Blaskapelle die "Blauen Jungs" aus Herne musikalisch gestaltet. Zunächst geht es um die Trophäen, dann sind die Anwärter auf die Königswürde am Drücker. Wer den letzten Rest des Vogels von der Stange holt, der darf sich als neuer Regent des Frintroper Schützenvolks feiern lassen und tritt damit die Nachfolge von König Martin I. (Klein) und Königin Hanne I. (Holz) an.

Krönungsball glanzvoller Schlusspunkt

Wie es sich anfühlt, der neue Repräsentant des BSV Frintrop 1864 zu sein, das werden der frischgebackene König und die von ihm ausgewählte Königin an seiner Seite schon am Abend erfahren.
Um 19 Uhr wird das neue Köngishaus an der Gaststätte "Dorfwirtschaft" abgeholt. Eine halbe Stunde später nehmen die Schützen Aufstellung zur Parade. Anschließend geht es zurück zum Festzelt, wo ab 20 Uhr der Krönungsball einen glanzvollen Schlusspunkt unter drei tolle Festtage in Frintrop setzt. Zum Tanz spielt wie am Vorabend die Formation "Medley" auf. Das amtierende Königshaus der Frintroper: Hofmarschall Michael Klein, Lydia Henseleit, König Martin I. (Klein) und Königin Hanne I. (Holz).
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.