Maibaumfest 2017: Schönebeck ungetrübt

Anzeige

Zum 24. Mal lud der Bürger- und Verkehrsverein Essen-Schönebeck am vergangenen Montag zum Maifest auf die Dorfwiese ein. Trotz des verregneten Wetters erwarteten die Besucher eine Menge Attraktionen und ein buntes Programm.

Bericht von Charmaine Fischer/ Fotos: Renate Debus-Gohl

„Ich bin seit sechs Jahren dabei und es macht mir immer wieder Spaß“, freut sich Harry Häde. Er ist 1. Vorsitzender des Bürger- und Verkehrsvereins und organisiert das Fest. Zu Beginn wurde der Maibaum durch die Feuerwehr Essen aufgestellt. Im Anschluss gab es ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm mit dem Schönebecker-Jugend-Nachwuchsorchester, den Brassmaschinen Ruhrgebeat, den Ruhrkrainern, den Boys Of 64 und den Six Packs.
Auch für ausreichend Verpflegung war gesorgt. „Speisen und Getränke werden immer von Kindergärten oder Vereinen hier verkauft, damit sie sich etwas dazuverdienen können“, erklärt Häde.
Für die kleinen Besucher gab es auf dem Spielplatzfest eine Tombola, Ponyreiten, Torwand schießen und Dosenwerfen.
Oberbürgermeister Thomas Kufen und NRW-Justiz-Minister Thomas Kutschaty ließen es sich nicht nehmen, dem Fest einen Besuch abzustatten. Aber es wurde trotz der bevorstehenden Landtagswahlen nicht politisiert, sondern nur gefeiert.
Vereinsvorsitzender Häde: "Es kamen trotz des schlechten Wetters überraschend viele Besucher. Unterm Strich sind wir zufrieden."
Der BVV Schönebeck engagiert sich im Viertel. So wird am 27. August erstmals auf der vom Verein betreuten Streuobstwiese ein Familienfest gefeiert. Häde: "Das ist unserer Beitrag zur Grünen Hauptstadt."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.