Ärger durch Missverständnis

Anzeige
Mit frischem Blumenschmuck an den Laternen laden die Geschäftsleute an der Haupt- und Kirchfeldstraße zum Bummeln ein.
Es war ein Missverständnis, dass in den vergangenen Tagen zu Unmut bei den Mitgliedern des Heimat- und Verkehrsverein (HVV) führte.
„Die Kulinarische Meile ist natürlich ein originäres Fest des HVV. Wir als KettIN haben uns daran nie finanziell beteiligt. Gemeint war, dass wir zum Beispiel beim 1. Seerosenfest, für unseren zeitgleich stattfindenden Sonntag seinerzeit zusätzliche Aktionen durchgeführt haben. Unter anderem engagierten wir für den Bereich der Altstadt Musikgruppen und Walking Acts. Mit dem damaligen Seerosenfest hatte das aber nichts zu tun“, betonte Bieger. Das sei ein Missverständinis in der Kommunikation gewesen, sagte der KettIN-Vorsitzende.
Er freue sich vielmehr, dass die Musikalisch-Kulinarische Meile wieder in der Innenstadt stattfinde. Zur Verschönerung habe KettIN inzwischen die Laternen an der Haupt-, und Kirchfeldstraße geschmückt. Der Schmuck bleibe bis zur diesjährigen Meile bestehen, so Bieger.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.