Dreister Fahrraddieb schließt eigenen Drahtesel ab

Anzeige
Wer hat dieses Rad in den vergangenen Tagen gesehen? (Foto: privat)

Kettwig. „Ich wollte nur ganz kurz die Pfandflaschen wegbringen“, erzählt ein aufgebrachter Bürger dem Kettwig Kurier.

In der vergangenen Woche stellt der Mann sein blaues Trekkingrad am Lidl an der Montebruchstraße ab. Als er zurückkehrt, ist das Rad weg. „Normalerweise schließe ich ab. Aber just an diesem Tag hatte ich den Schlüssel für das Schloss vergessen. und ich wollte mit meinen Flaschen nicht noch einmal nach Hause radeln.“
Eine Zeugin erzählt ihm wenige Minuten nach der Tat den Ablauf. Ein zirka 50 bis 60 Jahre alter Mann sei von seinem alten braunen Rad abgestiegen. Er schloß seinen gepflegten Drahtesel ab. Anschließend setzte er sich auf das unverschlossene Trekkingrad mit den beiden neuen Packtaschen und radelte davon.
Es sei der Frau schon seltsam vorgekommen. Aber es gebe ja die verücktesten Dinge. „Leider habe ich die Zeugin nicht nach ihrer Anschrift gefragt. Ich bitte sie aber, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen.“
Inzwischen hat das Opfer das Rad des Langfingers gekennzeichnet. Auf einem Blatt Papier steht „Dies ist das Rad eines Diebes“.
Das Opfer bittet Zeugen, die Hinweise auf die Tat, den Dieb oder das Fahrrad des Diebes machen können, sich bei der Polizei zu melden. Sie ist unter Tel.: 0201 829 0 erreichbar.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.