Nicht zu bremsen

Anzeige
Die Mintarder U17 Mädchen besiegten den RWE mit 2:0 Toren. Foto: Archiv / Bangert
 
Nun befinden sich die Kettwiger A-Junioren doch im Tabellenkeller. Foto: Archiv / Bangert
Essen: Kettwig-Kurier |

Spiele der Jugendfußballer: Die U13 Mädchen sind auch durch Ausfälle nicht aufzuhalten


Die Mintarder Mädchen ziehen von Sieg zu Sieg. Während die U13 und U15 bisher alle Meisterschaftspartien gewinnen konnten, spielen die U17 in der Niederrheinliga eine richtig gute Rolle. Die männlichen Jugendteams gingen diesmal leer aus.

Die A-Junioren des FSV Kettwig sind nun doch dort angekommen, wo sie partout nicht hinwollten: Im Tabellenkeller der sehr gut besetzten Essener Leistungsklasse. In Stoppenberg hätte ein Sieg für einen kräftigen Sprung in der Tabelle sorgen können. Aber dem 1:0 für den FC in der 29. Minute folgte kein weiterer Treffer mehr, die sechste Saisonniederlage war perfekt. Durch das schwächere Torverhältnis musste der FSV den Gegner passieren lassen und ist nun selbst Vorletzter. Es wird richtig spannend, mit sieben Teams kämpft gleich die halbe Liga gegen den Abstieg. Der fünf Ränge höher platzierte TuS Holsterhausen hat auch nur zwei Zähler mehr auf dem Konto. Nun müssen es die FSVler an der Ruhrtalstraße mit dem Nachwuchs des Oberligisten Spvg Schonnebeck aufnehmen.

Sieg gegen RWE

Bei der DJK Mintard stehen tolle Erfolge der Juniorinnen eher schwachen Resultaten der Junioren gegenüber. Die U17 Mädchen konnten in der Niederrheinliga bei Rot-Weiss Essen gewinnen. Trainer Torsten Eichholz hatte diesmal einen großen Kader zur Verfügung und ging daher voller Vertrauen in die Partie gegen den Lokalrivalen. Eine Stunde lang war es ein ausgeglichenes Spiel mit nur wenigen Torchancen auf beiden Seiten. Doch in der 61. Minute war Loreen Mählitz zur Stelle und erzielte den Führungstreffer. In den letzten 20 Minuten wurde ein höherer Sieg vergeben, das erlösende 2:0 fiel erst mit dem Schlusspfiff. Torschützin war die eingewechselte Riona Liß aus der U15-Mannschaft. Nach diesem Sieg belegt die DJK Mintard einen beachtlichen Rang der Niederrheinliga und strebt dem Klassenerhalt entgegen. Mit einem Sieg im Heimspiel gegen den Vorletzten 1. FC Mönchengladbach II wäre ein weiterer wichtiger Schritt getan.

Sieg in Unterzahl

Viel Freude machen auch die U13 Mädchen, die weiterhin ohne Punkverlust sind. Bei Sportfreunde 07 musste das Team von Trainer Marvin Robert in Unterzahl antreten, da sich die krankheitsbedingten Ausfälle häuften. Erst kurz vor der Pause konnten die Mintarder Mädchen auf ungewohnter Asche die Führung erzielen, die sie im zweiten Abschnitt noch auf 4:0 ausbauen konnten. Tine Fiedemann und Ida Stenzel trafen beide doppelt, bisher konnte das Team alle sieben Spiele gewinnen. Weiter geht es in der Aue gegen den Vierten aus Niederwenigern.
Die U15 Mädchen lieferten bei Adler Union Frintrop keine Gala wie gegen RWE, trotzdem war der Sieg hochverdient und geriet nie in Gefahr. Trainer Thomas Neumann bemängelte die schwache Chancenverwertung. Doch die Treffer durch Ikram Buick (3) und Riona Liß sicherten vorzeitig die Meisterschaft. Es werden unterm Strich neun Siege in neun Spielen bleiben, denn
der Achte FC Kray möchte zur letzten Partie der Runde gar nicht erst antreten.


Lehrgeld gezahlt

Beim Tabellenvierten mussten die C-Junioren wieder Lehrgeld zahlen. In Stoppenberg lagen die Mintarder bereits nach einer Viertelstunde mit 0:4 hinten und hatten nicht wirklich eine Chance. Weiter geht es daheim gegen die Reserve des Niederrheinligisten SG Schönebeck. Auch gegen den Tabellenfünften wird es für die mit überwiegend Jungjahrgängen antretenden Blau-Weissen schwer.
Für die B-Junioren gab es gegen die SG Altenessen eine böse Überraschung. In den fünf Minuten vor der Halbzeitpause ging es richtig rund: Zunächst konnten die Gastgeber die Führung der Gäste egalisieren, fingen sich aber direkt nach dem Anstoß den erneuten Rückstand. Im zweiten Durchgang dauerten die Hoffnungen nur bis zur 64. Minute, nach dem 1:3 schwanden sie. Mit dem Schlusspfiff erhöhten die Gäste sogar noch, der direkte Verfolger aus dem Essener Norden konnte den Rückstand auf die Mintarder verkürzen. Die Schützlinge von Trainer Jens Erbslöh treten nun beim Tabellendritten SG Schönebeck an, der zuletzt die erste Saisonniederlage einstecken musste.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.