dm-Auszubildende lassen Vitamine lebendig werden

Anzeige
dm-Auszubildende lassen Vitamine lebendig werden (Foto: Dominik Królikowski)

„Mit Essen spielt man nicht!“ – Diesen Ausspruch hat wohl schon fast jedes Kind gehört. Einen Tag lang wurde diese Regel im Förderturmhaus 2 an der Hammacherstraße außer Kraft gesetzt, denn Auszubildende verschiedener Essener dm-Märkte hatten sich etwas ganz besonderes für die Schulkinder ausgedacht. Unter dem Motto „lebendige Vitamine“ bastelten die „Lernlinge“, wie bei dm alle Auszubildende genannt werden, gemeinsam mit den Kindern hübsch anzuschauende Obstschnitzereien. Frisches und gesundes Essen kann Spaß machen!

Es braucht nicht viel! Mit etwas Fantasie und Fingerspitzengefühl entsteht aus einem Apfel innerhalb kürzester Zeit eine knallrote Krabbe. Für die Kinder kein Problem! Sina Jucknischke, dm-Lernling aus Steele, hatte vor der ersten Probe noch ihre Bedenken, aber dann schnell den Dreh raus. Gemeinsam mit drei weiteren Auszubildenden schnitzte sie mit und für die Kinder in der Kinder- und Jugendeinrichtung im Stadtteil Nord. Bei den Kleinen sollte die Freude an gesundem Essen geweckt werden und dieses Vorhaben war mehr als erfolgreich!

Apfelkrabben und Birnenigel

„Ich hab´ schon fünf Igel gemacht!“, freute sich der kleine Philip. Zusammen mit Fabienne Walentowitz wurde einem weiteren Igel aus Birnen die Trauben-Nase aufgesetzt. Stolz hielt der Grundschüler der dm-Auszubildenden aus Frohnhausen den süßen Igel entgegen und verkündete: „Ich freu´ mich schon, den Igel zu essen!“. Kontaktscheu sind die Kinder aus den angrenzenden Schulen nicht. In allen Ecken hörte man fröhliches Plaudern, während Bananen-Palmen, Apfel-Krabben und Trauben-Raupen entstanden. Dank der engagierten dm-„Lernlinge“ wurde jedes der Kinder zum geübten „food-artist“.

Kiloweise Obst verbastelt

Die Auszubildenden von dm hatten vorgesorgt und Sina Jucknischke zählte die Obstmenge auf. Verschnibbelt und verbastelt wurden stolze zehn Kilogramm Bananen, vierzehn Kilogramm Äpfel, fünf Kilogramm Weintrauben, fast acht Kilogramm Birnen, ein Kilogramm Mandarinen und zwanzig Kiwis. Viel blieb davon nicht übrig, nachdem die rund vierzig Kinder des Förderturmhauses 2 zu Tisch gebeten wurden. Fröhlich ausgelassen ging es bei der Abschlussrunde zu und die dm-„Lernlinge“ konnten den jungen Bastlern gesundes Essen schmackhaft machen.

Auch für die dm-„Lernlinge“ war der Tag eine spannende Erfahrung. Sie engagieren sich innerhalb ihrer Ausbildung in Essen und lernen so die Stadt auf neue Art kennen. In Kooperation mit der Ehrenamt Agentur Essen e.V. werden sie in den kommenden Monaten weitere Einsätze für den guten Zweck veranstalten. So geht es im März z.B. ins Freie, wo die „Lernlinge“ beim „10. pico-bello-SauberZauber“ mit Grundschülern gemeinsam aufräumen.

Hendrik Rathmann
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.