Jenseits Naturtrieb und Bauchgefühl: Tanzperformance im Maschinenhaus Essen

Anzeige
"Basisc", lautet der Titel einer Tanz-Musikperformance, die am Freitag, 20., und am Samstag, 21. Januar, im Maschinenhaus Essen, Wilhelm-Nieswandt-Allee 100, zu sehen ist.

Der Instinkt bahnt sich seinen Weg, er hinterlässt Spuren in unserem Handeln, Denken und Fühlen. Beim Zurückverfolgen dieser Spuren bleibt unklar, wohin sie uns führen können: Woher kommt die Einladung zur Übersprunghandlung und was überspringt sie? Am Ende mich selbst oder meine Zwänge? Welche Macht hat diese physiologische Kurzschlusshandlung in einer Zeit, in der rationale Kontrolle in allen Bereichen unseres Lebens zu greifen scheint? Mit Ihrem interdisziplinären Team entwirft die Düsseldorfer Choreografin Karen Bößer ein Laboratorium jenseits von Verhaltensforschung, Naturtrieb und Bauchgefühl.

Gemeinsam mit ihren Kollegen schleicht sich Karen Bößer an die Instinkte heran und zerlegt im Trio die unterschiedlichen Qualitäten des impulshaften Handelns. Das in mehrere Räume unterteilte Bühnensetting setzt den Rahmen für ein formal und zugleich sinnliches Sezieren von Intention und Intuition. Und irgendwo zwischen dem Instinkt als simplem Reiz-Reaktion-Schema oder emotionaler Empfindung verbleibt ein nicht aufzulösender Rest. "Bascis" untersucht, welchen Raum wir unseren Instinkten geben können - und von welchem Ort aus sie zu uns sprechen.

Eintritt: 12 Euro/ 6 Euro (ermäßigt), Karten: tickets@maschinenhaus-essen.de. Weitere Infos auf www.maschinenhaus-essen.de
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.