TVK-Turner verteidigen Platz 3

Anzeige
Bester Einzelturner des Wettkampf: Michael Alfermann
Essen: TVK 1877 e.V. | Eigentlich war das Team der Gerätturner von TV Kupferdreh und TV Kronenburg Wattenscheid in guter Besetzung zum Finale der Rheinlandliga am 18.4. nach Oberhausen gereist. Souverän sollte dort in der Turnhalle der Heinrich-Böll-Gesamtschule der dritte Platz in der Rheinlandliga 2 gegen den SV Bonn-Röttgen verteidigt werden. Zwar gab es am Ende einen 173,05:159,75 Punkte Sieg, doch war er hart erkämpft.

Gleich beim Einturnen verletzte sich Sechskämpfer Ben Hackbart. So mußte Trainer Michael Alfermann improvisieren. Selber schon an allen Geräten als Turner im Einsatz schickte er den völlig unvorbereiteten Pascal Strieso ans Reck. Eine Aufgabe, die dieser ganz passabel löste. Vom Pech verfolgt, verletzte Pascal sich aber am darauf folgenden Boden am Knie. Somit geriet der Wettkampf zusehens zum Krampf.

Am Pauschenpferd kämpfte sich Pascal noch durch die Übung. An den Ringen mußte jedoch der an der Schulter verletzte Moritz Keller einspringen. Ansonsten hätte die Startgemeinschaft überhaupt nicht die drei notwendigen Turner an diesem Gerät aufbieten können. Folgerichtig ging dieses Gerät an die Bonner. Somit schmolz auch der Vorsprung der Startgemeinschaft von bis dahin herausgeturnten elf auf neun Punkte.

Auch am Sprung mußte man sich den Bonnern knapp geschlagen geben, behielt aber etwas über acht Punkte Vorsprung auf Bonn. Am abschliessenden Barren konnte sich das Turnteam nocheinmal etwas absetzen und somit den Wettkampf gewinnen. "Wir sollten diesen doch etwas verkorksten Wettkampf abhaken und nach vorne schauen! Die Verletzten müssen jetzt erstmal ihre Verletzungen auskurieren!" lautete das Fazit nach Wettkampfende von Turnertrainer Michael Alfermann. Dieser wurde auch bester Einzelturner der Begegnung.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.