Erfolgreiches erstes Jahr beim Bujinkan Budo

Anzeige
Essen: MTG Sport- und Gesundheitszentrum | Am 01.07.2017 konnte die Abteilung Bujinkan-Budo ihr einjähriges Bestehen feiern.
In dieser Zeit hat sich viel getan. Rein statistisch betrachtet konnte der Mitgliederbestand von 22 auf über 50 Mitglieder mehr als verdoppelt werden.
Der große Zuspruch hat dazu geführt, dass seit Januar 2017 noch eine weitere Trainingsstunde für Erwachsene angeboten wird. Diese liegt parallel zum Training der Ninja-Kids, um einerseits auch den Eltern der Ninja-Kids die Möglichkeit zum Training zu geben. Andererseits ist die Zusatzstunde grundsätzlich für Anfänger gut geeignet, da dort wirklich nur reine Grundlagen geübt werden. Dies kommt auch den Kindern zu Gute, die den Ninja-Kids entwachsen sind, um ins Erwachsenentraining einzusteigen.
Die Lehrer des Bujinkan-Budo, Ulrich Brömmelhaus und Carsten Fischer, pflegen bereits seit Jahren ein freundschaftliches Verhältnis mit der Jiu Jitsu Union NW e.V. Sie nahmen daher gerne Anfang diesen Jahres eine Einadung an und gaben bei einem gemeinsamen Trainingsabend Einblicke in ihre Kampfkunst. Eine Wiederholung ist auf jeden Fall vorgesehen!
Am 24.06.2017 fand das Ruhrgebiets-Keiko in Duisburg statt. Bei diesem Lehrgang treffen sich Lehrer und Schüler aus verschiedenen Vereinen des Ruhrgebiets, um gemeinsam zu trainieren. Auch Ulrich und Carsten waren als Lehrer eingeladen und wurden von einigen Schülern der Abteilung Bujinkan-Budo begleitet. Für die Schüler war dies eine tolle Erfahrung, da sie vielfältige Eindrücke sammeln konnten.
Ein besonderes Highlight war zudem, dass Ulrich und Carsten in diesem Rahmen der 9. Dan verliehen wurde.
Am 02.07.2017 fand das MTG Sommerfest statt. Hier gab die Abteilung Bujinkan-Budo einen kleinen Einblick in die Vielfalt der Techniken.
Die Jüngsten begannen mit der Präsentation von Stellungen. Es folgten Techniken der effektiven Selbstverteidigung gegen 1 und 2 Angreifern sowie verschiedene Waffentechniken mit Messer, Stock und Schwert. Da die Kampfkunst auch von gegenseitigem Respekt und Disziplin geprägt ist, durfte natürlich das obligatorische An- und Abgrüßen nicht fehlen.
Im September planen Ulrich und Carsten die Teilnahme an einem Seminar in Holland mit einem der höchstgrangigen Shihan weltweit, Yushu Shihan Dean Rostohar.
Dean Rostohar hat Erfahrungen als Veteran des Kroatienkrieges und ist Mitglied der Special Forces. Bei dem Seminar geht es um realitätsnahe Selbstverteidigung gegen Messerangriffe.
Ulrich und Carsten hoffen, von dort neue Impulse für das heimatliche Training mitbringen zu können.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.