TC Kray beim 13. Kevelaer Marathon erfolgreich

Anzeige
Das Krayer Laufteam glücklich im Ziel.
 
Siegte in der WHK. Svenja John

Gelungener Auftakt ins Laufjahr 2015

Den ersten Marathon im neuen Jahr in Deutschland richtete wieder einmal der LLG Kevelaer aus. Bereits zum 13. Mal lud der Veranstalter zum Niederhein ein und lockt viele Teilnehmer an. Mit 469 Voranmeldern, von denen 332 ins Ziel liefen, wurde sogar ein neuer Rekord aufgestellt. Von Läuferseite gab es viel Lob für diesen Marathon. Die asphaltierte 6 Kilometerrunde, die 7 mal durchlaufen werden mußte, war gut gesichert und mit zwei Verpflegungsstellen ausgestattet. Hier gab es bis zum Schluß sogar noch warme Getränke. Die wurden aber auch dringend benötigt, denn das Wetter war alles andere als ideal. Die 5 Grad fühlten sich bei dem starken böigen Wind viel kälter an. In den ersten beiden Runden mussten die Läufer auch noch gegen Regen- und Graupelschauer ankämpfen. Diese ließen dann zum Glück nach. Dafür legte der Wind nochmal zu und ließ die Athleten beinahe verzweifeln. An Bestzeiten war hier eigentlich nicht zu Denken.

Neuer Streckenrekord !

Trotz dieser widrigen Bedingungen gab es bei den Männern einen neuen Streckenrekord. Marciek Miereczko (VfB Erftstadt) lief hervorragende 2:36:28 Std. und verbesserte die alte Bestmarke um über eine Minute. Dafür durfte er eine Prämie von 250 Euro mit nach Hause nehmen. Mit großem Abstand in 2:45:12 Std. folgte Marc-Andre´Ocklenburg vom Ayyo Team Essen. Als dritter lief Bernd Dieckmann (Hadi Wesel) in 2:51:30 Std. auf das Podest.
Bei den Frauen siegte Anke Lehmann (TuS Drevenack) in 3:14:43 Std. klar vor Arenda Scherpenkate (AC Tion) in 3:20:12 Std. Dritte auf dem Podest war Renate Seidel (Eppstein) in 3:26:06 Std.

TC Kray mit 2 Altersklassensiegen.

Das Laufteam des TC Kray legte einen tollen Start in das Laufjahr 2015 hin. Mit jeweils 3 Frauen und 3 Männern ging ein großes Team an den Start. Und alle kämpten sich bei diesen schwierigen Bedingungen bis ins Ziel.
Das herausragende Einzelergebnis lief Rafael Rodriguez Baena ein, der nah an seine Bestzeit heranlief. In der Klassezeit von 2:55:55 Std. lief er auf den 5. Gesamtrang und siegte in der M45. Auch gut unterwegs war Dennis John. Er wurde in 3:38:10 Std. 11. der M30. Als dritter Krayer lief Ralf Schuster sein Tempo durch und holte sich in 3:40:36 Std. den 16. Platz in der M50.
In der Teamwertung erreichten die Drei mit 10:15:42 Std. eine hervorragende Zeit. Damit schrammten sie nur um 43 Sekunden am Podest vorbei und wurden am Ende hervorragende Vierte.
Überaschend stellte der TC Kray auch ein Frauenteam. Claudia Steeg, Birgit Jahn und Svenja John bewiesen tollen Teamgeist und legten den gesamten Lauf gemeinsam zurück. In der Teamwertung steht für sie Rang 34 in ordentlichen 15:36:45 Std.
In der Altersklassenwertung gewann Svenja John die WHK sogar in 5:11:34 Std. Mit gleicher Zeit wurde Birgit Jahn in der W40 gute Sechste. Claudia Steeg brauchte laut Zeitnehmer genau eine Sekunde länger und freute sich riesig über Platz 16 in der W45.

Eine tolle Fotostrecke von Wolfgang Steeg gibt es unter:
http://www.catfunfoto.de/alle-alben

Zur Veranstalterseite mit allen Ergebnissen geht es über :
http://www.kevelaer-marathon.de/
1
1
2
1
2 1
1
1
2 1
1
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.