TC Kray beim 19. GVG Staffelmarathon in Pulheim

Anzeige
Der TC Kray zuversichtlich vor dem Start. (Foto: Catfun Foto)
 
Geschafft ! Der Zieleinlauf der Staffel. (Foto: Catfun Foto)
Das war ein Wettkampf ganz nach dem Geschmack des TC Kray. Mit einer Staffel und einem Einzelstarter war man in Pulheim dabei. Recht kurzfristig hatte Svenja John die Veranstaltung im Netz entdeckt. Sie brauchte auch nicht lange zu Bitten, um die 6 Teilnehmer für die Marathonstaffel zusammen zu bekommen. Einzelstarter fur den TC Kray war Dennis John. Er wollte diesen Lauf nutzen ,um noch einmal Kilometer vor der Brocken Challenge am 13. Februar zu sammeln.

Der Star ist das Team

Bei diesem ungewöhnlichen Event waren über 1600 Teilnehmer gemeldet. Neben den 5 und 10 Kilometern gibt es auch einen Halbmarathon und den Marathon.Gelaufen wurde auf einer 5 Kilometerschleife , die beim Marathon 8 Mal , plus Zusatzrunde (2,195 Kilometer) am Start, gelaufen werden musste. Bei der Staffel läuft der Starter auch 7,2 Kilometer ,dann geht es im Wechsel mit 5 Kilometer (3 mal) und 10 Kilometer (2 mal) weiter. Der größte Teil der Starter ging dann auch in der Marathonstaffeln an den Start. 283 Staffeln erreichten das Ziel.Ungewöhnlich ist hier ,dass pro Staffel bis zu 6 Läufer teilnehmen können. Der Teamgeist steht hier eindeutig im Mittelpunkt. Das wirkt sich sehr gut auf die Stimmung an der Strecke aus. Besonders in Bereich des Wechselpunktes herrschte eine Riesenstimmung, weil hier viele Staffelläufer ihre Mitstreiter anfeuerten. Insgesamt sollen 2500 Zuschauer an der Strecke gewesen sein.
Kölner Staffeln siegen doppelt
Das es sich hier aber nicht um eine reine Spaßveranstaltung handelt, bewiesen die Siegerteams eindrucksvoll. Das Kölner Triathlon Team gewann bei den Männern in der Klassezeit von 2:18:51 Std. überlegen. Auch bei den Frauen siegten die Kölner in exzellenten 2:50:20.Std. Bei den Mixed Teams war der TV Refrath (2:32:32 Std.) erfolgreich.

TC Kray mit Mixed-Team am Start

Auch die Krayer freuten sich riesig auf diesem Mannschaftswettbewerb. Man hatte sich eine durchaus realistische Endzeit von knapp unter 4 Stunden ausgerechnet. Das Wetter war nicht optimal. Es war mit Temperaturen um die Null Grad bitterkalt und ein eisiger Wind fegte über die Strecke. Doch das beeindruckte die Krayer nicht und alles kam anders als gedacht.Claudia Steeg (7,2 Km) gab direkt Gas und übergab in sehr guter Zeit an Svenja John (5 Km) . Svenja holte alles aus sich heraus und übergab mit neuer persönlicher Bestzeit. Jetzt lagen die Krayer deutlich unter dem Soll. Das Feuer war entfacht. Kerstin Stützer (10 Km) lief großartig und drückte die Zeit weiter. Auch Ulrich Lenders (5 Km) und Ralf Schuster (10 Km) gingen bis an die Schmerzgrenze und brachten das Team auf Kurs sub 3:30Std. Jetzt lag es an Schlussläuferin Birgit Jahn (5 Km) , die hervorragende Zeit ins Ziel zu laufen. Auch sie gab sich keine Blöße und lief die Staffel in nicht für möglich gehaltenen 3:25:38 Std. über die Ziellinie. Dabei wurde sie auf den letzten Metern natürlich von ihrem Team begleitet. Mit Rang 29. bei den Mixed-Teams wurde es ein toller Platz im vorderen Mittelfeld.

Dennis John wird 3. in der Altersklasse

Für Dennis John lief beim Marathon auch alles nach Plan. Er zog gleichmäßig seine Runden und konnte am Ende nochmal richtig zulegen. Er finishte in sehr guten 3:39:45 Std. als 19. im Gesamteinlauf und sprang in der M 35 als dritter sogar auf das Podest. Damit hat er den Test für die Brocken Challenge eindrucksvoll bestanden.

Alle Ergebnisse gibt es unter :
http://www.staffellauf-pulheim.de/
6
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.