Bekannte Seidenmalkünstlerin stellt in Bergerhausen aus

Anzeige

Künstlerische Seidenmalerei aus vier Jahrzehnten zeigt eine Ausstellung mit Werken von Brigitte Hiss, die vom 3. bis zum 17. April im Gemeindezentrum auf der Billebrinkhöhe der Evangelischen Kirchengemeinde Bergerhausen, Billebrinkhöhe 72, zu sehen ist.

Der gesamte Erlös aus dem Verkauf von Bildern kommt der inklusiven Kulturarbeit zugute, die der Verein Integrationsmodell Ortsverband Essen im Rahmen der Reihe „Forum Billebrinkhöhe“ im Gemeindezentrum veranstaltet. Die Vernissage mit Musik und einem Ausstellungscafé findet am Sonntag, 3. April, um 16 Uhr statt; der Eintritt ist frei.

Brigitte Hiss wurde 1934 in Dortmund geboren; an das Studium der Volkswirtschaft schloss sie ab 1972 eine autodidaktische Ausbildung in Techniken der Batikkunst und der Seidenmalerei an und wurde freischaffende Künstlerin in Berlin. Von 1983 bis 1995 war sie Fachbeirätin für Angewandte Kunst in der Gemeinschaft deutscher und österreichischer Künstlerinnen (GEDOK).

Nach zahlreichen Ausstellungen im Aus- und Inland und mehreren Publikationen zu den Themen Seidenmalerei und Batik gilt sie heute als eine der profiliertesten Seidenmal-Künstlerinnen in Deutschland, erklären die Organisatoren. Ihre Werke lägen außerhalb jeglichen Trends, sie seien allein Zeugnis ihres Ausdruckswillens und ihrer persönlichen Handschrift sowie Zeichen ihrer Auseinandersetzung mit Material und Farbe.
Für ihre Kunstwerke verwendet Brigitte Hiss ganz unterschiedliche Qualitäten von Seide, wie auch ihre Themen ganz verschieden sind und den Alltag und das Leben reflektieren.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.