Ruhrfeuer goes Beijing

Anzeige
Zunächst war Dietmar Haubold sehr skeptisch über das Angebot aus Peking.
Die folgende Geschichte ist wirklich einmalig: Kann sich jemand vorstellen, dass ausgerechnet ein Hotel in China deutsche Köche einlädt, damit sie ihre selbst hergestellte Currysauce vorstellen dürfen? Bietet die chinesische Küche nicht all das, was der Gourmet scharfer Gerichte liebt? Offensichtlich nicht! Denn als erste deutsche Köche lud das Kempinski Hotel in Peking die Haarzopfer Gastro-Profis Dietmar Haubold und Timo Winter ein, um ihre mit viel Handarbeit, viel Leidenschaft und einer Extraportion Idealismus hergestellte "Ruhrfeuer" Currysauce den internationalen Gästen ihres "First Class" Hotels zu kredenzen.

Es gibt sie also doch, diese kleinen Wunder, auf die jeder hofft, aber mit denen man überhaupt nicht rechnen kann. "Wir beide haben ungläubig auf den Brief geschaut. Kempinski? China? Peking? Die meinen wirklich uns? Ich habe mir in die Wangen gekniffen, um nachzuprüfen, ob wir wirklich eingeladen sind", erinnert sich Dietmar Haubold, einer der beiden Schaschlikbrüder aus Haarzopf. Auch Timo Winter schaute zunächst ungläubig auf den Brief aus dem "Reich der Mitte". "Wir beide essen auch sehr gerne asiatische Küche, die immer wieder voller Überraschungen ist. Nun sorgen wir selber für eine große Überraschung im Kempiniski Hotel Peking. Am 3. September werden wir unsere Gourmet Curry Sauce einem echten Fachpublikum servieren. Ich merke, wie das Lampenfieber in mir hochsteigt," freut sich Timo Winter auf das Abenteuer in Peking.

Vor sechs Jahren haben die beiden Gastro-Profis aus Haarzopf eher aus einer Bierlaune heraus sich das Ziel gesetzt, "die beste Currysauce wo auffe Welt gibt" zu kreieren. Dietmar Haubold und Timo Winter experimentierten nur mit natürlichen Zutaten wie Tomatenmark, Zwiebeln, Johannisbeergelee, eine komplexe Currymischung. Konservierungs-, Farb- und Aromastoffe sowie Geschmacksverstärker sind absolut tabu. Die Gourmet Currysauce gibt es in drei Schärfegraden. Zu den Spezialitäten gehören der Ruhrfeuerschaschlik, die Ruhrfeuer-Currywurst und die vegane Ruhrfeuer-Frikadelle. Die in einem Haus an der Ruhr entwickelte Premium Currysauce benannten die beiden Haarzopfer Gastro Profis folgerichtig auch "Ruhrfeuer Currysauce". Die Wurst lebt von der Currysauce und die muss schmecken. "Ährlich!"
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.