Bürgeramt Kettwig geschlossen! Sechs Bürgerämter fallen erst einmal weg

Anzeige
Das Bürgeramt in Kettwig.

Die Bürgerämter Altenessen, Frohnhausen, Kupferdreh, Rüttenscheid, Stoppenberg und auch Kettwig sind seit Montag, 5. Oktober, vorübergehend geschlossen.

Beim Essener Einwohneramt sind aufgrund mehrerer Faktoren, wie zum Beispiel gestiegene Asylbewerberzahlen und Personalmangel, erhebliche Rückstände entstanden.
Durch eine jüngst veränderte Praxis müssen auch Asylbewerber in Landeseinrichtungen wie etwa dem Opti-Park melderechtlich zur Berechnung von Schlüsselzuweisungen erfasst werden.
Diese Meldungen müssen bis zum Jahresende abgearbeitet werden. Ansonsten besteht die Gefahr, dass der Stadt Essen erhebliche finanzielle Nachteile entstehen.
Bei der angespannten und allgemein bekannten Finanzlage der Stadt Essen, ist ein solches Risiko zwingend zu vermeiden.
Eine Entlastung der Bürgerämter durch zusätzliches Personal wird frühestens Anfang 2016 zur Verfügung stehen. Es ist daher notwendig, vorübergehend kleinere Bürgerämter zu schließen, um die Rückstände aufarbeiten zu können.

Frühestens Anfang 2016 Bürgeramt wieder offen

Ab sofort steht nur noch die Bürgerämter in Borbeck und Steele sowie das zentrale Bürgeramt Gildehof, Hollestraße 3 in 45127 Essen, zur Verfügung.
Pässe und Ausweise, die im Bürgeramt Kettwig beantragt wurden, können im Bürgeramt Gildehof abgeholt werden. Für die Abholung sind keine Wartenummern und auch kein Online-Termin erforderlich: Die Ausgabe erfolgt an einem separaten Schalter.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.