Hausgemachtes Theater - Fischlaker Schule begeistert mit Märchen-Musical

Anzeige
Beim tollen Märchen-Musical hatten alle Beteiligten eine Menge Spaß!

Aufgeregt wuseln die Kids der Klasse 4a durch ihre Pausenhalle. Ist der Beamer eingestellt? Steht das Lagerfeuer an der richtigen Stelle? Und wer hat schon wieder den Drachen versteckt? In wenigen Minuten sind die Mitschüler da und möchten das tolle Märchen-Musical sehen. Es ist eine ganz besondere Vorstellung, denn Texte, Musik und Requisiten sind allesamt selbst erdacht.

Dann kann es endlich losgehen! Nachdem jeder seinen Platz in der Halle gefunden hat, kehrt langsam Ruhe ein. Annegret Kocherscheidt, Musiklehrerin der Fischlaker Schule, erklärt dem aufgeregten Publikum, was es jetzt erwartet. Es geht um einen Troll, so viel steht schnell fest. Doch damit dieser zum Leben erweckt werden kann, greift die 4a ganz tief in die Trickkiste, sie arbeitet mit Nebelmaschine, Discolicht und Co.

Tief in die Trickkiste gegriffen

Dem Fischlaker Troll, der frech behauptet eigentlich ein Märchenprinz zu sein, werden dann verschiedene Märchen erzählt. Untermalt sind diese mit den passenden Geräuschen und Effekten. Aber wie hört es sich wohl an, wenn ein Troll einen Jungen verspeist? Oder noch schwieriger, ihn wieder ausspuckt? Diesen Fragen widmeten sich die Schüler im Vorfeld der Aufführung. Mit einem Aufnahmegerät bewaffnet zogen sie rund ums Schulgebäude an der Bernhardstraße in Fischlaken, immer auf der Suche nach dem richtigen Sound. So viel Einsatz beeindruckt auch die Musiklehrerin der Klasse. "Das 45-minütige Werk ist komplett selbst gemacht. Es sind eigene Märchen der Kinder, die Musik ist selbst ausgedacht und ausgesucht, Geräusche wurden selbst aufgenommen und verzerrt und in die Märchen eingebunden. Von allem ist etwas dabei, einmal rund durch die Welt der Musik", unterstreicht Annegret Kocherscheidt.
Auch dem Publikum gefällt das Stück. Schließlich setzen die Protagonisten auf Abwechslung - begeistern mit fetziger Musik, bei der alle mittanzen und mitsingen können.

Hier tanzt der Märchenprinz

Neben modernen Klängen kommen auch echte Oldies zum Einsatz. Der Troll zum Beispiel, beteuert mithilfe des bekannten Hits "Märchenprinz" der Ersten Allgemeinen Verunsicherung (EVA), dass er verzaubert sei. Seine Darbietung ist so lustig, dass sich das Publikum vor Lachen die Bäuche halten muss. Super Hingucker sind auch die tanzenden Handpuppen, die natürlich ebenfalls selbst gefertigt wurden.
In einer separaten Vorstellung kamen übrigens auch schon die Eltern in den Genuss, dieses wohl einmalige Projekt ihres Nachwuchses zu bestaunen. Und einige Erwachsene dürften mit Wehmut an ihre eigene Schulzeit zurück gedacht haben, als Musikunterricht noch aus dem Auf- und Absingen der "Mundorgel" bestand. Diese Zeiten sind eindeutig vorbei, das gelungene Märchen-Musical der Klasse 4a der Fischlaker Schule ist dafür der beste Beweis!
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.