1. Offene Essener Jugend-Stadtmeisterschaften im Badminton

Anzeige
Punkt! Doppel-Stadtmeister Max Poerting (r.) hat geschmettert, Partner Alex Risch braucht nicht mehr eingreifen.

Zwei Tage lang kämpften über 100 Jungen und Mädchen aus 14 Vereinen aus Essen und Umgebung um die Stadtmeister-Titel im Badminton der Altersklassen U11 bis U19 in der Halle im Sportpark Löwental.

Daniel Schwarze vom Ausrichter DJK Grün Weiß Werden war sehr erfreut über den reibungslosen Ablauf der Mammutveranstaltung im Löwental und dankte den vielen fleißigen Helfern und den jungen Sportlern: „Alle Teilnehmer haben ehrgeizig und motiviert, vor allem aber mit viel Spaß ihre Partien absolviert.“
Als erfolgreichster Verein räumte der BC RW Borbeck alle drei Wanderpokale in den Wertungen Schüler-, Jugend- und Gesamt-Wertung ab.
Der Ausrichter platzierte sich auf dem dritten Platz in der Jugend-Wertung und sicherte sich den vierten Platz in der Gesamt-Wertung.
Besonders stark waren die DJKler bei den Jungen U17: Gleich drei Halbfinalisten im Einzel sprechen Bände! Alexander Risch verteidigte erfolgreich seinen Titel im Einzel sowie mit seinem Partner Max Poerting im Doppel. Poerting konnte sich wie im Vorjahr den vierten Platz im Einzel sichern. Neu platzieren konnte sich dort Georg Goebel auf dem dritten Rang.

Risch verteidigte Titel

Maren Fuchs konnte leider im Mädchen-Einzel U15 ihren Titel nicht verteidigen, erreichte aber souverän den dritten Platz. Die Nachwuchstalente Friedrich Kraus, Oskar Osthoff, Malin Piecha sowie Maren Fuchs mussten sich in den Disziplinen Mädchen-Doppel U15, Jungen-Einzel und -Doppel U13 leider nach sehr spannenden und knappen Spielen mit dem jeweils vierten Platz zufrieden geben.
Auch Teilnehmer des OSC Werden konnten Erfolge einstreichen: Das Mädchen-Doppel U17 Katrin Jansen/Jasmin Wolf und das Jungen-Doppel U19 mit Paul Henkys und Lukas Jochem kamen jeweils auf den dritten Rang. Im Jungen-Doppel U15 wurden Nico Renner/Sven Rottländer ebenso Dritte wie Lea Zehnpfennig/ Merlin Müller im Mixed.
Der zweite Platz im Mädchen-Doppel von Julia Bauer und Lea Zehnpfennig wurde noch getoppt vom Mixed Julia Bauer/Sven Rottländer, das den Titel einfuhr.
In der Altersklasse U13 kam Merlin Müller auf einem dritten Rang, im Doppel gewann Merlin mit Oliver Butom die Stadtmeisterschaft.

Ein voller Erfolg

Chef-Organisator Daniel Schwarze war geschafft, aber glücklich: „Zusammenfassend kann man sagen, dass dieses Turnier ein voller Erfolg, sowohl für den Ausrichter, als auch für alle teilnehmenden Vereine war!“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.