Achtes Mixed on Beach - 12 Stunden lang WTB-Volleyball nonstop im Löwentaler Sand

Anzeige

Bereits zum achten Mal kam es zum vereinsinternen Mixedturnier der Werdener Beachvolleyballer. Beachwart Falk Reißig lud erneut zum Sommerhöhepunkt des Werdener Turnerbundes.

Das Mixed on Beach ist mittlerweile fester Bestandteil im Saisonplan der WTB-Volleyballer. Wieder trafen reine Hobbyspieler auf Hallenvolleyballer jeglichen Niveaus, gemischt mit einigen reinen Beach-Volleyballern. 40 Spieler hatten sich am frühen Morgen versammelt, um ihre Besten zu küren.
Zu Beginn spielte eine Damen- und Herrenrunde in Vierergruppen, Jeder gegen Jeden. Hier teilte sich die Spreu vom Weizen und es wurden , je nach Platzierung, Mixedteams gemischt. Nach über 12 Stunden stand die Finalbegegnung fest.
Nach zwei Sätzen setzte sich das Team Clara Kortenhaus und Gunnar Ludwig unter Flutlicht gegen Petra Nelleßen und Stefan Höhn durch. Den Preis für den „most valuable player“ erhielten bei den Damen Nadine Reißig und bei den Herren Nick Wewers.

Im Anschluss feierten die Werdener Volleyballer auf der wunderschön im Sportpark Löwental direkt an der Ruhr gelegenen vereinseigenen Beachvolleyball-Anlage bis spät in die Nacht.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.