Deutsche Teams ziehen souverän in die Zwischenrunde ein

Anzeige
  Essen: Baldeneysee | Am zweiten Tag der Kanu-Polo Europameisterschaften auf dem Essener Baldeneysee sind die vier deutschen Teams in die anstehende Zwischenrunde eingezogen. Dabei blieben die deutschen Herren, das Damen-Team und die U21 Herren ungeschlagen.

Den Auftakt der deutschen Siegesserie machten am Freitagvormittag die deutschen U21 Herren. Das Team von U21 Bundestrainer Holger Diederich lieferte sich mit dem russischen Team zunächst ein spannendes Duell, in dem erst die Russen in Führung gingen, dann aber den physisch stark aufspielenden U21 Herren nachgeben mussten, die ihre Spielzüge klug zu Ende brachten. Timothy Dorn (Essen) machte in der zweiten Halbzeit den deutschen Sieg durch seine beiden Treffer zum 5:3 und zum 6:4 klar, sodass sich das Team am Ende über das 6:4 und den Sieg in Gruppe B vor Russland und Belgien freuen konnte. Die stärksten Konkurrenten der U21 Herren sind Frankreich, die ebenso ihre Gruppe ungeschlagen gewannen, und Dänemark die Gewinner der Gruppe C.

Beim ersten Spiel des deutschen Herrenteams am Vormittag gegen Irland gab es einmal mehr einen sehr deutlichen Sieg der deutschen Kanu-Polo Mannschaft. Mit einem souveränen 8:0-Sieg gegen Irland sicherte den ersten Platz in Gruppe A mit insgesamt 39 Toren bei nur drei Gegentreffern. Bester Torschütze war Jonas Vieren (Liblar) mit drei Treffern in der letzten Partie der Vorrunde. Zweiter in Gruppe A wurde Polen. In den anderen Gruppen blieben Italien und Frankreich ebenso ungeschlagen.

Paralell zum Herrenspiel trumpfte Elena Gilles (Hanau) bei den deutschen Damen groß auf. Im Spiel gegen Spanien traf sie gleich viermal und avancierte damit zur Matchwinnerin. Am Ende gewannen die deutschen Damen mit 5:1. Der dritte Sieg in Folge bedeutete gleichzeitig die Tabellenführung in Gruppe A vor der Schweiz. „Wir haben die Vorrunde souverän gemeistert“, meinte Bundestrainer Lars Wolf nach dem Sieg. „Ich bin natürlich mehr als zufrieden, schaue aber schon auf die Zwischenrunde, in der wir auf Frankreich treffen werden. Das ist der vermeintlich stärkste Gegener.“

Die U21 Damen mussten am Freitagmittag in ihrem abschließenden Vorrundenspiel gegen Polen ihre erste Niederlage einstecken. Nach zwei starken Spielen am Donnerstag folgte gegen eine clever spielende polnische Mannschaft ein 1:4 Niederlage. „Polen und Frankreich gehören aber auch zu den besten Teams in der U21-Klasse bei den Damen“ so Bundestrainer Marc Uhlmann. „Wir haben in dem Spiel zu wenig als Mannschaft gespielt und uns auf einzelne Aktionen verlassen. Dennoch bin ich zuversichtlich für das weitere Turnier.“ In der Spielklasse der U21 Damen wird nach dem aktuellen Spielmodus nicht in einer Zwischenrunde weitergespielt. Da es nur eine Gruppe in der Spielklasse gibt, folgt ab Freitagnachmittag eine Rückrunde.

Livestream: www.kanutube.de
Facebook: www.facebook.com/deutscherkanuverband
Twitter: @kanuverband

Zeitplan

Mittwoch,26.August:
20:00 Uhr – Eröffnungszeremonie

Donnerstag, 27.August:
9:00 – 19:00 Uhr: Gruppenspiele

Freitag, 28.August:
9:00 – 19:00 Uhr: Gruppenspiele

Samstag, 29.August:
9:00 – 19:00 Uhr: Gruppenspiele

Sonntag, 30.August:
9:00 – 12:00 Uhr: Halbfinalspiele
14:00 Uhr: Finale der Damen U21
14:45 Uhr: Finale der Herren U21
15:30 Uhr: Finale der Damen
16:16 Uhr: Finale der Herren
17:15 Uhr: Siegerehrung und Abschlusszeremonie

Weitere Informationen

Website zur Kanu-Polo EM in Essen - http://canoepolo-ec-2015.com
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.