Ein klarer Auswärtserfolg! Spiele der grün-weißen Handballer

Anzeige

So darf es weitergehen. Gleich vier ihrer fünf Partien konnten die weiblichen und männlichen Handballer der DJK Werden für sich entscheiden.

Bayer 05 Uerdingen gegen DJK Werden I 19:38
Mit einer sehr starken und überzeugenden Leistung in Angriff und Abwehr gelang den Löwentalern in Krefeld der höchste Auswärtserfolg der letzten Jahre und damit der zweite Sieg als Aufsteiger. Von Beginn an dominierten die Werdener das Spiel und gingen, gestützt auf eine sehr sichere Deckungsarbeit, sehr schnell mit 10:2 nach 15 Minuten in Führung, die sie dann bis zur Halbzeit (18:7) konsequent ausbauten.

Überlegen

Auch nach dem Wechsel setzten die Grün-Weißen ihre Überlegenheit weiter um und bauten ihren Vorsprung immer weiter aus. Trainer Dirk Bril zeigte sich mit der Mannschaftsleistung sehr zufrieden, denn alle eingesetzten Spieler konnten überzeugen. Die Grün-Weißen haben bisher meisten Tore geworfen und die wenigsten kassiert, so dürfte es gerne weitergehen…
Erfreulich, dass die Spieler als Aufsteiger so gut in der Landesliga mithalten können.
Am Samstag müssen die Löwentaler gegen die ebenfalls noch ungeschlagene Mannschaft des ETB Schwarz-Weiß Essen zeigen, ob sie gegen eine Spitzenmannschaft bestehen können. Spiele gegen die Schwarz-Weißen waren immer höchst interessant, ein Spiel auf hohem Niveau ist zu erwarten.

Tura Altendorf II gegen DJK Werden II 29:30
In einer bis zum Spielende ausgeglichenen und spannenden Partie setzten sich die Werdener glücklich und letztlich verdient durch. Dabei konnten die Löwentaler in den letzten Minuten einen 26:28 Rückstand aufholen. Die Trainer Tristan Kulbartsch und Dirk Herrenbrück lobten die kämpferische Einstellung ihrer Truppe, die diesen Auswärtserfolg über einen starken Gegner erreichte.

HSG am Hallo III gegen DJK Werden III 30:18
Stark ersatzgeschwächt mit nur einem Auswechselspieler standen die Werdener von Beginn auf verlorenem Posten. Sowohl in der Abwehr als auch im Angriff war der Gegner überlegen

HSG Werden / Phönix I gegen Unitas Haan II 26:23
Stark verbessert nach der Niederlage im ersten Saisonspiel zeigten sich die Damen der HSG in dieser Begegnung. In einer umkämpften Partie konnte die Mannschaft ihren knappen Vorsprung während der gesamten Begegnung auch nach einer roten Karte gegen Ch. Falke verteidigen und bot vor allem im Angriff eine ansprechende Leistung.

Gute Leistung

Im Tor war A. Grönick ein großer Rückhalt für die nicht immer sicher agierende Abwehr. Groß war die Freude bei Mannschaft und Trainer über den schwer erkämpften Sieg.

SuS Haarzopf gegen HSG Werden / Phönix II 11:17

Die Werdener Damen gingen schnell mit drei Toren in Führung und konnten diesen bis zur Pause behaupten. Nach dem Wechsel kamen die Haarzopferinnen noch einmal auf ein Tor heran, doch gestützt auf eine starke Abwehr mit der guten Torhüterin Kerstin Schumann, siegten die Damen am Schluss verdient. M. Felix zeigte einen guten Einstand in einer kämpferisch überzeugenden Mannschaft.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.