Gute Visitenkarte

Anzeige
Bei der Ferienaktion des TC Volkswald gab es auch Wurf- und Laufspiele mit dem Tennisball. Foto: Bangert

Die Sommercamps beim TC Am Volkswald waren begleitet von gutem Wetter und bester Laune


Jugendwart Markus Schmidtke blickt fröhlich auf das Gewusel, über 30 Kinder und Jugendliche machten bei den Ferienlagern des Heidhauser TC Am Volkswald mit: „Es macht wirklich viel Spaß mit den Kleinen.“

Das Wetter spielt prächtig mit, doch düstere Regenwolken machen den Volkswäldern inzwischen sowieso keine Sorgen mehr: „Während eines Schauers gehen wir halt in die Halle, nach dem Regenguss sind unsere neuen Beläge sofort wieder bespielbar. Da hat sich die Investition des Vereins so richtig gelohnt.“ Der Vorstand weiß, was er an den Feriencamps des boomenden Nachwuchsbereiches hat, stellt bis zu fünf Plätze gleichzeitig zur Verfügung. Eine umfangreiche Ausstattung mit vielfältigen Materialien rundet das Erscheinungsbild ab, so etwa die Ballwurfmaschine, die mit einem Akku versehen wurde und deswegen mobil einsetzbar ist.

Für Jeden was dabei

Mit seinen bis zu vier Co-Trainern hat Schmidtke ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt, mit spaßigen Einlagen, technischen Raffinessen, kleinen Wettbewerben, hier ist für Jeden was dabei. Dabei ist es wichtig, dass den Kindern Freude macht, was sie da tun. Es gibt immer wieder „Neue“. Diesmal versuchen sechs Nachwuchssportler den Einstieg in den weißen Sport. Hier sieht Schmidtke seine Mission: „Diese Camps sind ja immer so etwas wie unsere Visitenkarte. Hiervon hängt ab, ob die Kids weitermachen mit unserem Sport. Spätestens beim Abschlussturnier haben sie entschieden, ob’s hier für sie weitergeht.“ Positive Entscheidungen überwiegen, für die meisten geht’s weiter am Volkswald…

Hohe Motivation

Andere Tennisclubs haben mit schwachen Anmeldezahlen zu kämpfen, oft fallen Camps sogar aus. Der gute Zuspruch in Heidhausen gibt Markus Schmidtke und seinen Mitstreitern recht. Vom 5-jährigen Vorschulkind bis hin zum 14-jährigen Teenager ist alles dabei, die Motivation ist hoch, es passt einfach: Ein tolles Gruppenklima bringt gutes Miteinander und viel Spaß. „Die Kinder harmonieren gut in der Gruppe - das ist heutzutage nicht mehr selbstverständlich“, weiß Markus Schmidtke, der hier nicht nur Tennistrainer ist, sondern auch Pädagoge: „Die älteren Mädchen kümmern sich rührend um die Kleineren, auch beim durchweg extrem leckeren Mittagessen. Das ist ein schöner Anblick.“
Ein Tennistrainer, der die sozialen Aspekte seines Tuns betont - ein guttuender Kontrapunkt zur noch immer verbreiteten Saga vom versnobten Tennis-Sport. Davon ist man beim TC Am Volkswald weit entfernt, hier ist der weiße Sport ein echtes Familienvergnügen für Alt und Jung.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.