Krönung einer harten Saison

Anzeige
Die männliche U13 des Werdener Turnerbundes mit (v.l.n.r.) Thorsten Rathjen, Mattis Huhn, Lukas Kock, Nils Gregor, Luc Lüftner, Jonas Espelage und Torben Heimeshoff. Foto: Henschke

Jugendvolleyball: Westdeutsche Meisterschaft im Sportpark Löwental


Am Samstag wird offiziell eingeweiht. Mit der Fertigstellung des Umkleide-Anbaus ist der Sportpark Löwental endlich „komplett“ und sucht Seinesgleichen unter den Sportstätten des Ruhrgebiets. In der Halle steht das vermutlich größte sportliche Ereignis seit dem Umbau an: Die Westdeutschen Jugendvolleyballmeisterschaften der männlichen U13!

In der Löwentaler Dreifachhalle finden am Samstag, 9. April, die Endkämpfe der besten Mannschaften aus ganz NRW statt. Neun Teams der männlichen U13 Jugend haben sich qualifiziert, nach einer langen Saison wird nun der Beste gesucht. Der Werdener Turnerbund freut sich besonders darüber, nicht nur als Ausrichter dabei zu sein. Er ist auch sportlich qualifiziert und lädt dazu ein, die stärkste Werdener Jugendmannschaft zu unterstützen. Bereits im vergangenen Jahr waren die Löwentaler erfolgreich als Vierter bei den U12 Meisterschaften. Jetzt ist die Truppe eine Altersklasse höher als Ausrichter umso motivierter, will dieses damals einfach nur grandiose Ergebnis vor heimischer Kulisse bestätigen. In einem starken Teilnehmerfeld wird dieses „Kunststück“ allerdings ein hartes Stück Arbeit.

Langer Weg

Los geht es um 10 Uhr morgens mit einem offiziellen Einlaufen aller Mannschaften. Mitorganisator Sven Heimeshoff: „Jedes Team hat bereits einen langen Weg hinter sich. Über eine harte Saison in der Jugendoberliga und zwei Qualifikationsrunden hin zu diesen Meisterschaften sind die Jungs schon gekommen, werden dafür natürlich auch entsprechend gewürdigt!“ Ab 11 Uhr beginnen dann die ersten Spiele des Tages, gespielt wird in der U13 auf einem 6 mal 6 Meter großen Feld mit drei Spielern. In seiner Vorrundengruppe trifft der WTB auf die SV RW Röttgen aus Bonn und den FC Junkersdorf Köln. Die beiden Ersten der Gruppe erreichen das Halbfinale, danach wird die Finalrunde ausgetragen. Das Trainerteam um Torben Heimeshoff, Thorsten Rathjen und Nils Gregor geht diese Aufgabe zuversichtlich und gespannt an. Den näheren Zeitablauf und weitere Informationen finden Interessenten auf turnier.wtb-volleyball.de, der eigens für die Meisterschaften eingerichteten Internetseite.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.