SC Werden-Heidhausen II gegen Sportfreunde 07 7:1

Anzeige
Die SC-Reserve mit David Menzner und Nicola Rothenbusch besiegte die Sportfreunde 07 deutlich.

Endlich wieder ein Sieg! Dabei brauchten die Trainer Benjamin Brenk und Christian Kliem kaum drei Hände, um ihre einsatzfähigen Spieler abzuzählen. Neun Ausfälle - dazu noch angeschlagene Spieler auf der Bank, es sah alles andere als rosig aus. Also gaben mit Max Luxen, Daniel Naujoks und später Maurice Schmidt gleich drei Spieler ihren Einstand.

Doch am Ende war alles gut: nach sieben sieglosen Begegnungen in Folge gab es den Befreiungsschlag! Das 1:0 durch Mats Rullich ebnete nach 20 Minuten den Weg, es folgten blitzsaubere Konter, die die SC-Reserve bis zur Halbzeit das Ergebnis auf 5:0 schrauben ließ. Kevin Schmelter, wieder Rullich, Max Luxen und Stefan Lößner trugen sich in die Torschützenliste ein.
Nach dem Seitenwechsel kamen die Gäste zum Ehrentreffer, aus dem Gewühl nach einem Eckstoß. „Ein Flippertor“, ärgerte sich Coach Benjamin Brenk. Doch Stefan Lößner stellte prompt den alten Abstand wieder her. Nun war der Schwung raus, es wurde eifrig gewechselt, Kevin Schmelter umkurvte kurz vor Schluss noch die gesamte Gästeabwehr samt Torwart und schob zum 7:1 ein.

Souveräne Vorstellung

Brenk resümierte entspannt: „Eine souveräne Vorstellung, der Sieg war auch in der Höhe verdient – allerdings war der Gegner nicht so stark.“ Die SC-Reserve kletterte wieder auf den sechsten Rang, hat es nun mit dem SV Leithe zu tun, der wie Sportfreunde im Tabellenkeller dümpelt.

Tabelle
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.