SG Kupferdreh-Byfang gegen SC Werden-Heidhausen I 4:1

Anzeige

SC-Trainer Danny Konietzko hatte sich auf ein enges Match eingestellt, denn in der letzten Saison hatte es bei drei Vergleichen am Ende 3:1, 0:0, 1:1 gestanden.

Erst hatte der SC eine gute Chance, dann blickten Fans und verantwortliche bang aufs Feld: Björn Homberg blieb nach einem Zweikampf verletzt liegen. Wenig später kam das Signal: wechseln! So kam der wieder genesene Neuzugang Kevin Hougardy zum Einsatz, der sich in der Vorbereitung verletzt hatte. Nach 16 Minuten gingen die Gastgeber in Führung, schalteten in der 24. Minute nach einem unglücklichen Werdener Ballverlust schnell um legten mit einem wunderschönen Schlenzer das 2:0 nach. Erst jetzt erwachte der SC aus seiner Schockstarre, Simon Spazier nutzte ein Missverständnis der gegnerischen Abwehr, spielte in die Mitte, wo sich Hougardy energisch durchsetzte und eiskalt zum 1:2 abschloss. Kurz vor der Pause wäre sogar der Ausgleich möglich gewesen, doch Werdens Offensivkräfte ließen die große Chance fahrlässig liegen. Nach dem Seitenwechsel kam Nico Rüth für Jan Brückner ins Spiel.
Dem SC Werden-Heidhausen, der seine Angriffsbemühungen verstärkte, fiel wenig ein, um die gut gestaffelte Abwehr der Hausherren zu überlisten, hier machte sich auch das Fehlen des nach gelb-roter Karte gesperrten Mittelfeldstrategen Sandy Müller bemerkbar. Gleich dreimal hätten die Kupferdreher mit Kontern den Sack zumachen können, doch es blieb spannend. Florian Kammann ersetzte Lucas Lüttenberg.
Mit dem Mute der Verzweiflung warf der SC alles nach vorne und wurde bestraft. Plötzlich standen zwei Kupferdreher Spieler alleine vor Torwart Tobias Thiemann, brauchten nur einzuschieben. In der Nachspielzeit fingen sich die Löwentaler sogar noch den vierten Gegentreffer.

Tabelle

Im Kreispokal geht es am Donnerstag um 19 Uhr zum Schlusslicht der Kreisliga, der Bredeneyer Fortuna. Alles andere als ein deutlicher Sieg an der Meisenburg würde enttäuschen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.