Ein Zirkus für die Kinder

Anzeige
Semanur hat viel Spaß bei der Tellerjonglage.

In die Welt der Clowns und Akrobaten eintauchen können demnächst viele Grundschulkinder. Denn vom 26. bis 31. Oktober ist der Wohnbau-Zirkus auf Tour durch Essen.

„Der Besuch unseres mobilen Zirkus ist für die Schulen komplett kostenlos“, verdeutlicht Frank Skrube, Marketingleiter der Wohnbau eG. Der Mitmachzirkus für die dritten und vierten Klassen, bereitet den Kindern viel Freude. Projektleiter Uwe Loch erklärt: „Der Zirkus besucht die Schulen einen Tag lang. In der Aula oder der Turnhalle üben die Kinder unter Anleitung der Zirkusleute verschiedene Darbietungen ein, die am Nachmittag dann den Eltern und Lehrern in einer großen Aufführung gezeigt werden.“
Zu Beginn des Tages machen sich die Kids mit den einzelnen Nummern vertraut, können so das Diabolo, Jonglieren, Zaubern usw. alle einmal ausprobieren. „Danach dürfen die Kinder aussuchen, an welcher Station sie für den Zirkustag arbeiten möchten“, so Loch. Alle Stationen sind natürlich frei wählbar.
Spielerisch bringen die Zirkusleute den Kleinen bei wie man am besten mit Kegeln jongliert oder den Klassenkameraden in einer Kiste versteckt, mit Schwertern spickt, ohne dass ihm etwas passiert.
Projektleiter Uwe Loch verdeutlicht: „Die Kinder lernen, Verantwortung zu übernehmen und wachsen über sich hinaus.“ Die Aufführung ist dann der krönende Abschluß des unvergesslichen Tages. Ab sofort können sich die Schulen für das Projekt melden. Der Zirkustag ist dabei für die Schulen komplett kostenlos. Auch zu Förderschulen kommt das Zirkusteam sehr gerne.

Wer Interesse an dem Projekt hat, der schreibt einfach eine E-Mail an:
loch@medienkombinat-essen.de


Aber: Die Plätze sind begrenzt, deswegen sollten sich die Schulen beeilen!
Fotos: Michael Gohl
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.