Heute geht's zum Friseur

Anzeige
"Il barbiere di Siviglia" am Aalto-Musiktheater: Tijl Faveyts (Don Basilio), An De Ridder (Berta), Juan José de León (Il Conte d’Almaviva), Georgios Iatrou (Figaro), Karin Strobos (Rosina), Baurzhan Anderzhanov (Don Bartolo), Markus Weiß (Ambrogio), Opernchor. (Foto: Bettina Stöß)

Das Aalto-Musiktheater-Ensemble hat sich nun bis Ende August in die wohlverdienten Theaterferien verabschiedet. Zum Abschluss gab's noch eine Opern-Aufführung von "Il barbiere di Siviglia". Die Inszenierung in italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln feierte vor einigen Wochen Premiere. Am 16. September wird es dann die Wiederaufnahme geben.

"Heute geht's zum Friseur" - so etwa dürfen sich Freunde der komischen Oper auf das Werk von Gioacchino Rossini auf einen vergnüglichen Abend vorbereiten.
Die Handlung wurde zur Uraufführung am 20. Februar 1816 in Rom etwas flapsig von einem Zeitzeugen zusammengefasst: "Ein verliebter Alter will am nächsten Tag sein Mündel heiraten, ein geschickter jugendlicher Liebhaber kommt ihm zuvor und macht sie noch am gleichen Tag zu seiner Frau, vor der Nase und im Haus des Vormunds."
Jan Philipp Gloger bringt eine moderne Inszenierung auf die Bühne, in der der junge griechische Bariton Georgios Iatrou in die Hauptrolle des Figaro schlüpft. Und auch das restliche Gesangsensemble kann die begeisterten Zuschauer mit ihrem Gesang und ihrer Darstellung überzeugen.
Gloger sieht deutliche Bezüge zur heutigen Zeit: "Die Figuren sind Getriebene - von Geldgier, Geltungssucht und Eitelkeiten. Trotzdem können sie in ihrer teilweise brutalen Fremdsteuerung witzig und darin liebenswert sein."
Und schon tritt der Opernchor als Polizei-Einheit in bekannter Uniform oder als Bauarbeiter aus dem Jahr 2016 in Erscheinung.
Der Brückenschlag zwischen der klassischen Handlung aus dem Sevilla gegen Ende des 18. Jahrhunderts und der heutigen Zeit gelingt bra­vou­rös.
Gewaltig, ungewöhnlich und dennoch sehr stimmig fügt sich das Bühnenbild (Ben Baur) in die Gesamtkomposition ein und verhilft dem Stück mit viel Klamauk zu entspannter Seriosität und edler Erscheinung.
In diesem Sinne: Ein Besuch lohnt sich... Heute geht's zum Friseur.

Weitere Vorstellungen:
Freitag, 16.09., 19.30 Uhr (Wiederaufnahme); Samstag, 24.09, 19 Uhr; Sonntag, 30.10., 19 Uhr
Tickets:
Telefon 02 01 81 22-200 Am 16. September steht die Wiederaufnahme der Oper "Il barbiere di Siviglia" auf dem Programm des Aalto-Musiktheaters: Georgios Iatrou (Figaro) und Karin Strobos (Rosina).
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.