Noch einmal durch das Malerviertel

Anzeige
Vor St. Mariä Empfängnis, Gemarkenstr. Beginn des Rundgangs durch das Malerviertel (Foto: Debus-Gohl)
Samstag steht die letzte Tour an

Als der Holsterhauser Bürgerbund e.V. (HBB) im Januar im Rahmen des Kreativwettbewerbs „Essen sind wir“ den ersten Platz mit seinem Projekt „Führungen durch das Malerviertel“ belegte und ein Preisgeld in Höhe von 4.000 Euro erhielt, begann eine viermonatige Zeit intensiver Vorbereitungen.

Gemäß seines Konzeptes, Stadtteil, Kunst und Künstler im Rahmen von Spaziergängen durch die 32 Straßen in Holsterhausen, die nach berühmten Malern und Künstlern benannt sind, den Bürgern nahe zu bringen, fand man eine Kunsthistorikerin, die elf Maler, deren Leben und Schaffen beleuchtete.

Drei Schauspieler wurden verpflichtet, die Führungen von drei Routen zu übernehmen, wobei sie abwechselnd einmal die Rolle des Historikers ausfüllten oder in die Haut zum Beispiel eines Dürers, Rubens oder Rembrandts schlüpften.
Nach vier Monaten und zehn Führungen durch das Holsterhauser Malerviertel zieht der HBB ein positives Resümee. Susanne Groppe, wiedergewählte Vorsitzende des Bürgervereins: "Bis zu 60 Zuhörer kamen zu den einzelnen Rundgängen. Mit über 500 Besucher insgesamt war unser Projekt ein voller Erfolg.“

Auch die Schauspieler hatten sehr viel Spaß, ihre künstlerischen Fähigkeiten im Dialog mit den Besuchern unter Beweis zu stellen. Deren einhellige Meinung war, dass sie so viele neue Erkenntnisse über die jeweiligen Maler und ihre Zeit sammeln konnten und zukünftig die Holsterhauser Straßen mit ganz anderen Augen betrachten werden. Groppe: „Der HBB ist froh, mit diesem Projekt einen weiteren Schritt zur Identitätsfindung Holsterhausens unternommen zu haben. Wir danken unseren Förderern Sparkasse Essen und Allbau AG für die finanzielle Unterstützung, denn ohne das Preisgeld hätten wir dieses Projekt niemals realisieren können.“

Aufmerksamkeit für Holsterhausen

Am kommenden Samstag, 17. September, findet der letzte Rundgang statt. Treffpunkt ist wie immer der Kirchenvorplatz der St. Mariä Empfängniskirche, Gemarkenstraße. Gestartet wird um 15 Uhr. Bei Regen findet die Veranstaltung in der Kirche statt.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.