Frohnhausen erglüht am Gänsereiterbrunnen

Anzeige
Michael Gohl / Archiv West Anzeiger
5. 12., ab 17 Uhr: Traumkulisse - Schützen und Lebenshilfe hoffen auf Riesen-Rummel!

Vor zwölf Monaten war der Täufling „Frohnhausen glüht auf“ am idyllischen Frohnhauser Gänsereiterbrunnen der Treffer. Einladende waren die Frohnhauser Schützen – Ideengeber Thomas Mertinat mit Lebenshilfe-Geschäftsführer Lothar Reuschel. Ziel: Vereine sollen raus aus ihren vier Wänden; sich den Bürgern vorstellen – ihre Künste, ihr Können nicht zurückstellen. Denn Frohnhausen hat einen wahren Talentschuppen an Traditionsvereinen. Nur – die zieren sich… Doch beim „Glühen“ kam etwas Wunderbares heraus. Jetzt die Fortsetzung…

Richtig baff war Thomas Mertinat von den vielen Besuchern, die richtig aufglühten: Bei romantischer Kulisse - Halbmond, Raureif glänzendem Gänsereiterbrunen, angestrahlter Apostelkirche, heißem Glühwein, goldbraunen Grillwürsten. „Die Resonanz war rund.“ Auch sein Herzenswunsch das WIR – Miteinander der Vereine, der Terminaustausch, klappte hervorragend.

Also, weitermachen. Vereine, Bürger, die einfach Spaß und Geselligkeit suchen, finden dies und das am 5. Dezember, 17 bis 21. Uhr, am festlich erleuchteten Gänsereiterbrunnen. „Unser Traum ist, dass recht viele Vereine auf einer Pinnwand ihre Veranstaltungen öffentlich für 2014 bekanntgeben, damit Überschneidungen wegfallen.“

Gemeinsam wollen sie mit behinderten Menschen, Lebenshilfe, ein gelungenes Fest inszenieren.

Heißer Ansporn: Immer wenn Andreas Koch, 3. Vorsitzender Markt- und Schaustellerverband, seine erst bleichen, dann goldbraunen Grill-Würstchen in die Brötchen-Bettchen schiebt, fließt der Erlös plus Glühwein-Moos in die Lebenshilfe-Kasse. Echt große Klasse! Helfen Sie mit…
0
1 Kommentar
2.717
Hermann Schmidt aus Essen-West | 02.12.2013 | 11:12  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.