Tod durch Stadt-Sturheit...

Anzeige
Trotz Regen - eine kurzfristige Demo für den Hundeverein DVG MV Essen-West e.V. brachte weit über 500 Menschen schnell auf die Beine. Alles umsonst...? Fotos: Schattberg
Kann man Vereinsleben gegen Flüchtlingsleiden gegenüberstellen? Impulsives Urteil schnell gefällt, fällt so aus: Nein. Oder…Moment!

Die Zeiten ändern sich. Der Unterschied, inzwischen kommen pro Woche 20 Flüchtlinge an, September 2015 waren es 20 pro Tag. Flüchtlingsbetten stehen leer. Trotzdem beharrt die Stadt nun starr auf die Fläche Nöggerath für 140 Flüchtlinge, auf einer Wiese mit Gas-, Stromleitungen; droht mit Zwangsräumung!

Also - Genickschuss eines 90-jährigen Vereins. Hallo, hier „spielen“ nicht täglich Menschen mit Vierbeinern, sondern auf der Fläche werden in hartem Training auch Rettungshunde ausgebildet, die Menschen auf der ganzen Welt retten! Aus!?

Das Unglück schläft nicht. Keiner weiß, wen es trifft. Aber die Stadt scheint das Top-Vereins-Glück zu verschlafen!
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
30.997
Sabine Hegemann aus Essen-Steele | 17.05.2016 | 09:24  
30.997
Sabine Hegemann aus Essen-Steele | 17.05.2016 | 09:29  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.