754.000 Euro für den Sport

Anzeige
Mit 334.000 Euro geht der größte Posten im Essener Westen in Maßnahmen der Eishalle Essen-West. (Foto: Michael Gohl / Archiv West Anzeiger Essen)

Diese Zahl liest sich doch wirklich gut: 754.000 Euro werden in die Sanierung und Modernisierung von Sportstätten im Essener Westen investiert: 334.000 Euro für die Eishalle Essen-West, 300.000 Euro für das Helmut-Rahn-Stadion und 120.000 Euro für das Friedrichsbad.

Auch in Zeiten leerer Kassen ist also doch noch das eine oder andere machbar.
Irgendwie schräg ist natürlich, dass die Moskitos mit der Insolvenz kämpfen, während die Eishalle in Schwung gebracht wird. Es klafft eine Lücke von 90.000 Euro in der Kasse.
Mal wieder, möchte man sagen. Denn - täglich grüßt das Murmeltier: Insolvenz-Gefahr ist am Westbahnhof immer wieder angesagt.
Wobei die öffentlichen Gelder nun nicht „zweckentfremdet“ dem Verein zukommen können. Wäre, zugegeben, zwar nett, aber auch ziemlich schräg...
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.