Tourismus

Beiträge zum Thema Tourismus

Kultur
Es gibt sogar Tourismus in Herne! Welche Orte sollte man in eurer Heimatstadt mal gesehen haben?
26 Bilder

Frage der Woche: Was macht eure Stadt besonders?

Ich bin Herner. Das war zwar nicht immer so, aber seit 2011 nenne ich den Flecken Erde, an dem sich A43 und A42 kreuzen, mein Zuhause. Wie in den allermeisten Städten gibt es in Herne Sachen, die funktionieren ganz gut, andere nicht so gut. Ich bin aber ganz sicher, dass Herne besonders ist. Hernes größter Vorteil ist auch gleichzeitig ein ziemliches Problem: Man kommt schnell weg aus Herne. Ruckzuck ist man mit der U-Bahn, mit Auto oder Bahn nach Bochum, Dortmund oder Essen gefahren. Das ist...

  • Herne
  • 20.04.18
  • 28
  • 10
Politik

Medizintourismus in Essen: „All inklusive“ oder „Holzklasse“

Anabel Jujol (Schöner Links-Ratsfrau) läuft beim Gedanken an den Medizintourismus mehr als eine Laus über die Leber. Ein Beitrag zu internationalen Patienten und Medizinflüchtlingen, gesundgeschrumpften Kommunen und Selbstheilungskräften freier Märkte. Sachpolitik orientiert sich an den Selbstheilungskräften freier Märkte und ist damit selbstverständlich erhaben über jeden ideologischen Verdacht (hüstel). Ganz in diesem Sinne hält Dr. Krüger vom Essener Bürger Bündnis (EBB) in der...

  • Essen-Süd
  • 30.06.16
Kultur
Veronika Maruhn rückt auf der ITB Berlin Besuchern auf den Leib und erzählt Geschichten aus dem Revier.
6 Bilder

Essen Marketing will mit neuen Thementouren Geschichte erlebbar machen

Internationale Tourismusbörse in Berlin. Auch Essen präsentiert sich am Stand der Metropole Ruhr. Dass es viel zu entdecken gibt, ist für Einheimische keine Frage. Doch auch Unkundige sollen auf den Geschmack gebracht werden. An dieser Stelle bringt sich Veronika Maruhn ins Spiel. Als Schauspielerin und Sängerin hat sie wenig Berührungsängste und staubt die Besucher der ITB als Zimmermädchen verkleidet im historischen Kostüm gerne auch mal ab, um dabei von Margarethe Krupp oder der Villa Hügel...

  • Essen-Süd
  • 18.03.14
  • 2
Kultur
Ruhr.2010: Großveranstaltungen wie das Stillleben oder die SchachtZeichen (Foto) standen besonders hoch im Kurs. Archivfoto: Gohl

Ruhr.2010 geht - was bleibt?

„Europas neue Metropole“ - mit diesem Slogan warben die Ruhr.2010-Macher für einen Besuch in die Kulturhauptstadt. Mit Erfolg, wie Jürgen Fischer berichtet. Auf der 33. Katernberg-Konferenz stellte der Programmkoordinator die Ergebnisse einer Umfrage unter 1.500 Ruhrgebietsbesuchern vor. „Das Ruhrgebiet ist auf der touristischen Landkarte angekommen“, freut sich Fischer. Die Branche verbucht deutliche Zuwächse, nahezu jede der 53 einbezogenen Ruhrstädte vermeldet höhere Ankunfts- und...

  • Essen-Nord
  • 30.11.10
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.