West Cup der Alfred Krupp Schule platzt aus allen Nähten

Anzeige

"Gratulation zum Turnier!" "Super Organisation!" "Macht riesig Spaß!"
"Kommen immer gerne wieder!" "Tolle Stimmung!" "Ein Selbstläufer!"


Das sind nur einige Kommentare der Kolleginnen und Kollegen der teilnehmenden Schulen. Und das allein spricht für sich. Denn auch im Jahr 2016 war der West Cup wieder ein voller Erfolg!


Mit 60 teilnehmenden Teams von 15 verschiedenen Schulen und Schulformen konnten wir einen neuen Anmelderekord verzeichnen. Zudem machten die knapp 600 aktiven Kicker das Fußballturnier mit fairen und spannenden Spielen zu einer kurzweiligen Angelegenheit. Obwohl die Spielzeit zum Teil deutlich reduziert werden musste, „ballerten“ die Grundschüler am ersten Tag aus allen Rohren und erzielten die höchsten Tagesresultate. Am Nachmittag hingegen musste bei den 7er-Klassen auch einmal das Los hinzugezogen werden, da in der Gruppenphase alle Duelle torlos endeten. Auch später in den Ko-Spielen mussten bis hin zum Finale teilweise die Entscheidung von der 7m-Linie fallen. Das Schöne daran: Trotz all der Enttäuschungen blieben die Unterlegenen fair und applaudierten den Siegern bei den anschließenden Siegerehrungen. Danke für die fantastische Einstellung!
Am zweiten Tag waren dann die „großen Klassen“ am Start. Die Schülerinnen und Schüler der Qualifikationsphase und der Einführungsphase/Klassen 10 lieferten sich zu Beginn des Tages packende Duelle um die Krone des West Cups 2016. Obwohl es v.a. wegen des Alters gerade hier zu emotionaleren Partien hätte kommen können, waren alle Schüler sportlich fair und zeigten sich von Ihrer besten Seite. Schon zu diesem Zeitpunkt zog Organisator Michael Glänzel von der gastgebenden Alfred Krupp Schule ein positives Zwischenfazit: „Die Spiele sind bisher an beiden Tagen zum Teil auf hohem Niveau, die Einstellung der Aktiven äußerst fair und die Stimmung auf den Rängen fantastisch. Ein großes Lob an alle Beteiligten!“. Diesen Eindruck bestätigten dann auch die 8. und 9.Klassen am Nachmittag, so dass der West Cup in seiner vierten Auflage mittlerweile als fester und erfreulicher Bestandteil des Essener Schulllebens im Westen der Stadt angesehen werden kann.
Da auch der Kuchen- und Brötchenverkauf ordentlich lief, kann die Alfred Krupp Schule einem Teil der Flüchtlingskinder in Essen mit einem schönen dreistelligen Betrag finanziell unter die Arme greifen und für sie Sportprojekte ins Leben rufen. Für die Spenden und Unterstützung, v.a. auch der Sparda Bank Essen-West, bedanken wir uns an dieser Stelle recht herzlich!
Wir freuen uns schon auf das kleine Jubiläum im nächsten Jahr. Dann wird der West Cup zum fünften Mal ausgetragen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.