Berufskolleg Wesel steht zum dritten Mal bei der ROBOCOM auf dem Treppchen

Anzeige
Julian-Malte Wenning, Tim Vievering und Lennart Wolters
Gelsenkirchen: Westfälische Hochschule | Der Fachbereich Elektrotechnik der Westfälischen Hochschule richtete auch dieses Jahr für Schüler/-innen den Roboterwettbewerb ROBOCOM in Gelsenkirchen aus. Das Berufskolleg Wesel erreichte am Freitag den 2. Platz und stand somit zum dritten Mal in Folge auf dem Treppchen. Das Team "Die High-Techniker", das sich aus den Schülern Julian-Malte Wenning, Tim Vievering und Lennart Wolters zusammensetzte, verfehlten nur um wenige Sekunden den 1. Platz. Die angetretenen 20 Teams mussten einen LEGO-Roboter so konstruieren, programmieren und optimieren, dass er nach dem Start autonom einer schwarzen Linie folgt und anschließend einen mitgeführten Würfel auf einer roten Fläche ablegt, wobei die Eins oben liegen musste. Der Roboter, der beide Teilaufgaben vollständig und in der kürzesten Zeit bewältigte, gewann den Wettbewerb. Mit dieser Veranstaltung will die Westfälische Hochschule das Studium für ein wissenschaftlich-technisches Studium fördern. Das Rahmenprogramm bot dazu zahlreiche Informationen über Lehrinhalte und spätere Berufschancen im Bereich der Elektrotechnik.

Das Berufskolleg Wesel bietet seit Jahren den Kurs Datenverarbeitung im Rahmen des Beruflichen Gymnasiums Ingenieurwissenschaften bei Dipl.-Ing. Joachim Grunow an, der mit den Schüler/-innen LEGO-Roboter für unterschiedliche Problemstellungen konstruiert, programmiert und sie bei Problemen berät.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.