Lesung mit Literaturpreisträgerin Jutta Kieber

Anzeige
Gelsenkirchen: Gelsenkirchen | ie russische ZWAR Gruppe „Planide„ lud am 17.02.2015 alle Gäste zu einer literarisch-musikalischen Reise mit Jutta Kieber (Autorin) und Holger Stein (klassische Gitarre) ein.
 
 Die Veranstaltung fand statt im AWO Seniorenzentrum Darler Heide 59.
 
Die Autorin Jutta Kieber veröffentlichte nach Beiträgen in zahlreichen Anthologien drei eigene Bücher. Sie hat auf zahlreichen Lesungen kreuz und quer in der Bundesrepublik und auch in Frankreich ihre Texte vorgestellt. Ob Bottrop, Essen, Gelsenkirchen, Oberhausen, Suhl, Merseburg und vielen weiteren Stationen, stets war der Erfolg beim Publikum groß.  
Drei wesentliche Gründe sind dafür maßgebend:  
Zum einen die literarische Qualität der Texte. Ob Heiteres, Gereimtes oder Ernstes, ihre Arbeiten sind so verfasst, dass das Publikum die Texte nachvollziehen kann, betroffen ist, sich angesprochen fühlt.  
Zum anderen ist es die Themenbreite der Autorin. Sie schreibt aus dem Leben der Menschen. Ihr Spektrum ist breit, reicht von Erzählungen aus der früheren DDR und dem jetzigen Ruhrgebiet bis zur heiteren, aber auch satirischen Beleuchtung des Älterwerdens als Frau bis hin zur Auseinandersetzung mit Außenseitern in unserer Gesellschaft, die häufig Diskriminierungen erfahren müssen.    
   
„Da es immer um Menschen und deren Beziehungen geht, sollen die Texte nicht werten, sondern aufzeigen, vielleicht betroffen machen“, sagte Jutta Kieber. „Schreiben ist Idealismus, vielleicht ein Hobby, das nicht jeder verwirklichen kann - und auch etwas Besonderes.“
 
Bei der  Lesung wurde aus dem Buch „ Pardon auf dem Lippen“ vorgelesen.
 
„Es geht um innerliche Empörung und die Verrohung der Sprache auf kultureller Ebene“, so die Autorin. Gewalt beginne bei der Sprache, genau wie Diskriminierung, vor allem der Frauen, sagt die Autorin..Auch hinter der Wahl des Umschlagbildes, einer Zeichnung, die zwei sich an den Lippen berührende Gesichter zeigt, steht
eine persönliche Geschichte der Autorin. 
  Enttäuscht wurden die Besucher dabei nicht. Der Abend bot eine reizvolle Mischung aus Musik und Literatur, die durch den Charme und das Können des Künstler-Duos zu einem Genuss wurden.Jutta Kieber begeisterte die Zuschauer!!!!!!  Die beiden Künstler haben unsere Herzen im übertragenen Sinne „erobert“ ….
 
Das war eine tolle Lesung!!! Wir danken allen, die zu der Veranstaltung gekommen sind. 
Und für die Denjenigen, die nicht dabei sein konnten… hier - wie immer - eine schöne Aufnahme. 
 
 17.02.2015
 
 Bronislava Yermak  
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.