„Beat my Box“ - Schüler der Gesamtschule Erle schreinern sich ihre eigenen Cajónes

Anzeige
Die Cajónes sind fertiggestellt, jetzt gilt es fleißig zu üben, denn am Ende des Schuljahres möchten die Schüler auch ihr musikalisches Talent auf den selbstgefertigten Instrumenten unter Beweis stellen. (Foto: Gesamtschule Erle)
Gelsenkirchen: Gesamtschule Erle |

Über eine Woche lang arbeiteten die zwölf Jungen und Mädchen der Gesamtschule Erle täglich an ihren eigenen Trommeln – selbst gebaute Holztrommeln mit dem spanischen Namen „Cajón“, übersetzt „Kiste“. Dabei bewiesen die Schüler eine ungebrochene Motivation und Freude an der handwerklichen Holzarbeit.



Finanziell ermöglicht hatte den Schülern das groß angelegte Projekt die Schule selbst, worauf Schulleiter Andreas Lisson besonders stolz ist.
Zusammen mit dem Duisburger Instrumentenbauer und Musiker Ingo Stanelle, der den Kindern der fünften Klasse die Fertigkeiten beibrachte, die Schreiner und Instrumentenbauer beherrschen sollten, bohrten die Schüler ihr eigenes Schallloch mit einer riesigen Bohrkrone aus, nachdem der Trommelkorpus verleimt worden war. Sofort fällt an einer bereits fertigen Cajón der spezielle „sound“ der Holztrommeln auf, der unweigerlich an ein Schlagzeug erinnert.
„Es war gar nicht so einfach, die vielen Einzelteile der Snaremechanik zu montieren“, meint Jan, der seit Beginn mit Begeisterung schleift, feilt und leimt. Auf den Korpus sind dann Flugzeugsperrhölzer geklebt worden, auf der Spielseite sogar mit ausgesuchtem Edelholzfurnier, was der Cajón erst den letzten optischen „Kick“ verleiht.
Nachdem Ingo Stanelle dann mit einer Oberfräse die Kanten abgerundet hatte, konnten die Schüler mit professionellen Exzenterschleifern ihre Trommeln feinschleifen und zum Schluss zweifach mit Hartöl ölen.
„Gerade in der heutigen Zeit ist die handwerkliche Arbeit mit Werkzeugen und den eigenen Händen wichtiger denn je“, bekräftigt der Techniklehrer Matthias Weber. Er kennt den Instrumentenbauer Stanelle aus einer früheren Zusammenarbeit und hat das Projekt an der Gesamtschule mit initiiert.
Nach der intensiven Arbeit in der Projektwoche geht es musikalisch aber erst richtig los – die Cajónes sind schließlich nicht nur zum Bestaunen da! In der Gesamtschule Erle wird ab nächste Woche ein Cajónorchester gebildet.
Dort lernen die Instrumentenbauer wie man eine Holztrommel richtig spielt, ja sogar mit professionellen Rhythmen Pop- und Rockmusik begleitet. Zum Abschluss des Schuljahres stehen auf jeden Fall zwei Auftritte an, bei denen die Schüler ihre musikalischen Talente öffentlich präsentieren.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.