Sparkasse ermöglicht Schulprojekte - Auch im nächsten Jahr wieder Fördermittel von der Sparkasse

Anzeige
Vertreter von 46 Gelsenkirchener Schulen sowie Annette Berg, Vorstand der Stadt für die Bereiche Kultur, Bildung, Jugend, Sport und Integration, freuten sich über die Spende der Sparkasse in Höhe von 50.000 Euro für Projekte an ihren Schulen, die hier symbolisch von Bernhard Lukas, Vorsitzender des Vorstandes der Sparkasse Gelsenkirchen, übergeben wurden. € (Foto: Cornelia Fischer)
Gelsenkirchen: Gelsenkirchen |

Mit 50.000 Euro unterstützt die Sparkasse Gelsenkirchen 46 Fördervereine der Gelsenkirchener Schulen, die sich an der Sparkassen-Aktion „Schule macht Zukunft“ beteiligt haben. Die Schulleiter freuen sich über Spenden für innovative pädagogische Projekte.



Annette Berg, Vorstand der Stadt für die Bereiche Kultur, Bildung, Jugend, Sport und Integration, sowie Bernhard Lukas, Vorsitzender des Vorstandes der Sparkasse Gelsenkirchen, haben sich über die zahlreichen Ideen gefreut: So beschäftigen Schüler sich intensiv mit Fragen der Gesundheit, richten Schulbüchereien ein oder verkaufen gesunde Snacks am Schulkiosk. Andere gestalten ihre Schulen schöner und bunter, musizieren, spielen Theater und erfreuen ihre Mitschüler und Eltern mit Zirkusvorstellungen.

Neuester Stand der Technik

Auf dem neuesten Stand der Technik präsentieren sich die Schüler mit den Themen 3D-Druck und Robotik. „Zukunftsfähigkeit und Chancengerechtigkeit sind wichtige Akzente im Bildungsbereich. Ideen für innovative Projekte, die diesen Zielen dienen und den schulischen Alltag bereichern, lassen sich durch die Unterstützung der Sparkasse Gelsenkirchen in die Tat umsetzen. Dafür sage ich meinen herzlichen Dank“, sagte Stadträtin Annette Berg.
Mit einer erfreulichen Ankündigung schloss Bernhard Lukas die Spendenübergabe ab: „Die Schulen können sich schon neue Projekte für das nächste Schuljahr überlegen, denn wir werden das Projekt ´Schule macht Zukunft´ 2018 weiterführen und wieder bis zu 50.000 Euro zur Verfügung stellen.“

Wichtige Infos zum Wettbewerb

Zum Start des nächsten Durchgangs erhalten alle Schulen und Förderschulen Post von der Sparkasse mit allen wichtigen Informationen zum Wettbewerb inklusive selbstverständlich dem Einsendeschluss für Bewerbungen.
Entscheidend für die Auswahl ist, dass die Projekte zum Zukunftsmotto der Aktion passen und die Schüler individuell und nachhaltig fördern. Überzeugt das Konzept, ist eine einmalige Unterstützung bis zu 1.500 Euro möglich. Besonders herausragende Projekte in punkto Ganzheitlichkeit und Innovationskraft können mit bis zu 5.000 Euro gefördert werden. Kreativität ist gefragt, aber es hat sich bisher immer wieder gezeigt, dass es jede Menge kreative Energie in den Schulen gibt. Empfänger der Fördermittel muss allerdings - das ist für alle Teilnehmer sehr wichtig - ein als gemeinnützig anerkannter Schulförderverein sein, den heutzutage beinahe jede Schule hat.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.