Sardinien - unser Traumurlaub

Anzeige
(Foto: Copyrigth dennis.cieplik - flickr.com)
Wir sind die Tage von unserem Urlaub aus Sardinien zurück und ich möchte hier darüber berichten. Ein absolutes Muss für alle Italien Fans!!!

Die zweitgrößte Insel im Mittelmeer könnte paradiesischer nicht sein: Strahlend weiße Granitfelsen stehen im Kontrast zu einem türkisblauen Meer. Die Lagunen-Insel im Süden Italiens weist eine 1800 km lange Meeresküste auf, die alles zu bieten hat was das Herz begehrt. Hier kann man Segeln, Tauchen, Surfen und auch einfach nur am Strand liegen und die Sonne genießen. Aufgrund des mediterranen Klimas hat Sardinien heiße Sommer und milde Winter. In Ihrer vollen Pracht zeigt sich die Insel vor allem im Frühjahr, wenn alles blüht. Aber auch im Winter und Herbst ist die Insel sehr farbenfroh. An der nördlichen Küste, der Costa Smeralda, tummelt sich die Promi-Welt. Wem es weniger nach Promis und mehr nach Natur ist, der sollte sich die Chia Laguna anschauen. Hier trifft man auch gerne mal auf Flamingo-Scharen! Sardinien ist aber keine reine Bade-Insel. Im Landstrich zwischen Dorgali und Santa Maria kann man beispielsweise besonders gut Wandern, Radfahren oder auch Campen und die Natur bestaunen: Ganz Sardinien ist ein Naturreservat mit einer Vielfalt seltener Tiere und Pflanzen die unter Naturschutz stehen. Besonders sehenswert sind auch die vielen Grotten die in Sardinien zu finden sind, wie die Grotta di Nettuno oder die Grotta di Ispinigoli.

Kulinarische Spezialitäten Sardiniens – Ein wahrer Hochgenuß!

Die Italiener wissen wie man das Leben genießt. Bei den zahlreichen traditionellen Delikatessen Sardiniens kann man gar nicht anders, als sich zurückzulehnen und zu schlemmen. Ob Culurgionis, einer sardischen Nudelspezialität die ehesten vergleichbar mit Ravioli ist oder Sebadas, große in Olivenöl gebackene Käsetaschen mit Honig – hier eröffnen sich neue Geschmackserlebnisse. Wer es besonders ausgefallen mag, für den bietet es sich an Casu Marzu zu probieren. Dabei handelt es sich um überreifen Schafskäse mit Fliegenmaden – eine einzigartige Delikatesse. Zu einem guten Essen gehört immer auch ein guter Wein. Der Cannonau, auch Grenache genannt, ist ein kräftiger Rotwein der in Sardinien sehr beliebt ist. Wer Weißwein bevorzugt, sollte sich ein Glas des Vernaccia di Oristano gönnen. Ein weiteres Highlight der sardischen Küche ist Mirto, ein weißer oder roter Likör der aus Myrte hergestellt wird.
Die Insel ist zudem ein wahres Paradies für aromatische Kräuter: Thymian, Myrte, Rosmarin und Maccia bevölkern die Insel und überziehen sie mit einem duftenden Teppich.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.