Gelsenkirchen - Natur + Garten

Beiträge zur Rubrik Natur + Garten

5 Bilder

Bussard bei der Jagd beobachtet!

Vor einigen Tagen beobachtete ich einen Bussard, der an meiner Gartengrenze auf einem Zaunpfahl saß. Er beobachtete die Wiesenfläche in der Umbegung und hielt offensichtlich nach Beute Ausschau. Ich wollte das stolze Tier gerade fotografieren, als der Bussard plötzlich aufflog und scheinbar in meine Richtung fliegen wollte. Doch plötzlich stürzte er sich nach wenigen Metern ins Gras und hatte wohl ein kleines Tier gefangen, wahrscheinlich eine Maus. Ich beobachtete weiter und machte noch einige...

  • Gelsenkirchen
  • 03.01.20
  •  4
  •  1
Blick zum Terrassengarten am Ufer des Berger Sees
25 Bilder

Raus und rein in die Natur
Im Herbst entlang des Berger Sees... durch die Berger Parkanlage

Bei diesem Wetter, irgendwie zwischen Herbst und Winter, möchte ich noch ein paar Fotos von goldigen Novembertagen zeigen. Es war Ende November, wir saßen in der Straßenbahn, Richtung Gelsenkirchen Buer. Nächster Halt: Berger See. Wir sahen durchs Fenster, blauer Himmel, Sonne, goldiges Herbstlaub an den Straßenbäumen... warum nicht einfach hier einen Stop einlegen? Zwar war der Berger See eigentlich nicht unser Ziel - aber das Herbstwetter lockte, also Planänderung! Raus aus der Bahn...

  • Gelsenkirchen
  • 14.12.19
  •  11
  •  6
Mit dem Hubsteiger hoch in die Baumkronen: Zusammen mit einem Gelsendienste-Mitarbeiter wird die richtige Stelle zum Anbringen gefunden. Fotos: Landgraf
2 Bilder

Schüler der SBH West Gelsenkirchen betätigen sich gemeinnützig
Neue Bienenhotels

Die Stiftung-Bildung-Handwerk West unterstützt Jugendliche bei ihrer Berufswahl in den Bereichen Holz, Metall, Farbe, Bau und Elektro. Vereinfacht wird der Weg zum Hauptschulabschluss und bestenfalls verhilft man ihnen zu einem sicheren Ausbildungsplatz. Doch in diesem Jahr kommt etwas gemeinnütziges hinzu. Die Heranwachsenden engagieren sich nun auch für die Umwelt und fertigten zusammen mit ihrer Anleitern Bienenhotels. "Wenn die Jugendlichen gut mitarbeiten, haben wir die Erfahrung...

  • Gelsenkirchen
  • 13.12.19
Dr. Thomas Korte, Simone Pigage-Göhler und Sylvia Mählmann vom Lippeverband bei der Probennahme am Gewässer.
4 Bilder

Sie saugen nicht, Kriebelmücken beißen
„Bewohner des Monats“ zuhause in gesunden Gewässern in Gelsenkirchen

Sie sind nur etwa fünf Millimeter groß und wirken auf den ersten Blick unscheinbar wie kleine Fliegen. Aber die Rotkopf-Kriebelmücken können auch richtige „Plagegeister“ werden, die Mensch und Tier gerne zu nahe kommen. Da die Insekten aber auch die Selbstreinigungskraft der Gewässer unterstützen, hat der Lippeverband sie als „Bewohner des Monats“ ausgewählt. Zu Hause sind sie unter anderem am Rapphofs Mühlenbach in Gelsenkirchen. Klimaschutz, Nachhaltigkeit oder Insektensterben sind...

  • Gelsenkirchen
  • 26.11.19
5 Bilder

Pilze! Pilze! Pilze!

Als wir vor zwei Wochen eine Fahrt ins südliche Münsterland machten, parkten wir unseren Wagen an einem Ackerrand und wollten bei trockenem Wetter einen kleinen Spaziergang machen. Schon nach wenigen Metern sah ich eine ganze Reihe von Pilzen, die ich sofort fotografierte. Hier einige Beispiele!

  • Gelsenkirchen
  • 19.11.19
  •  6
  •  2
8 Bilder

Sonntagsspaziergang im Venner Moor

Das Venner Moor ist ein ehemaliges Hochmoor westlich der Davert in der Nähe der Ortschaft Venne (Gemeinde Senden, Kreis Coesfeld, Nordrhein-Westfalen) zwischen Lippe und Ems, unmittelbar am Dortmund-Ems-Kanal gelegen. Die Gesamtfläche beträgt etwa 148 ha. Es ist als Naturschutzgebiet und als Schutzgebiet im Sinne der FFH-Richtlinie ausgewiesen. Dieses Regenmoor wurde weitgehend abgetorft. Im Zentrum liegen waldfreie Reste des ehemaligen Torfkörpers. Hier befinden sich vier große, inzwischen...

  • Gelsenkirchen
  • 11.11.19
  •  3
  •  1
Jutta F. Altmayer und Weenee Tan-Schlesinger präsentierten mit einigen der am Basteln beteiligten Kinder die DrachenRaupe „Grüni“ im Nachbarschaftsgarten. Foto: Privat

Kunstobjekt mit Kindern: eine "DrachenRaupe" im Nachbarschaftsgarten Bochumer Straße
Grüni - die neue Attraktion

Von außen betrachtet eher unscheinbar erscheint der Garten an der Bochumer Straße/Ecke Flöz Sonnenschein, aber wenn man ihn betritt, findet man sich an einem kleinen Zauberplatz wieder und es gibt viel zu entdecken. Im Garten befindet sich vieles, egal ob Pflanzen oder Hochbeete, bei dem Weggeworfenes eine zweite Chance im Sinne der Nachhaltigkeit bekommt, wie etwa ein Insektenhotel, das Bärbel Rautenberg aus dem alten Sekretär von Ulli Spiegelberg gebastelt hat. Die...

  • Gelsenkirchen
  • 09.11.19
29 Bilder

Pilzsammlung
Pilzsammlung

Herbstzeit ist Pilzzeit. Meine gesammelten Werke einer Woche......aber nur Phototechnisch. Da ich kein großer Pilzkenner bin sind das: Pilzchen im Moos, in einer Clique ;-), im Regen, in Alice Wunderland, mit Häuschen, angeknabbert, klein gegen Goliath und Baumkletterer.............. Viel Spaß beim anschauen.

  • Gelsenkirchen
  • 26.10.19
  •  10
  •  2
4 Bilder

Ein Nest von Eichenprozessionsspinnern in unserem Garten

Den ganzen Sommer über hatten wir bei der Gartenarbeit Probleme mit Juckreiz etc aufgrund von Eichenprozessionsspinnern bzw. ihrer Brennhaare, die aus den Eichen in der unmittelbaren Umgebung unseres Grundstücks herübergeweht worden waren. Unsere eigenen Eichen hatten wir untersucht, aber keinerlei Hinweise auf entsprechende Nester entdeckt. Gestern kam ich in den Garten und entdeckte auf dem Rasen unweit von einer unserer Eichen einen nestähnlichen Gegenstand. Ich denke, es war ein Nest von...

  • Gelsenkirchen
  • 24.10.19
  •  11
  •  1

Vorarbeiten für Renaturierung beginnen in der zweiten Oktoberhälfte
Sellmannsbach-Umbau in Bulmke-Hüllen

Die Vorarbeiten für die naturnahe Neugestaltung des Sellmannsbachs haben begonnen. Dazu ist es erforderlich, das bisherige Grün, wie Büsche und Bäume, entlang des Sellmannsbachs zu entfernen. Der Sellmannsbach verläuft von der Hohenstaufenallee/Wanner Straße in Bulmke-Hüllen in nordwestlicher Richtung über die Stadtteile Bismarck und Schalke-Nord bis zur Einmündung in die Emscher westlich der Kurt-Schumacher-Straße. Er ist insgesamt fünf Kilometer lang und wird derzeit von der...

  • Gelsenkirchen
  • 22.10.19
6 Bilder

Hibiskusblüten

Hibiskus ist eine Pflanzengattung aus der Familie der Malvengewächse mit etwa 200 bis 675 Arten. Sie ist hauptsächlich in den tropischen und subtropischen Regionen der Erde verbreitet und stammt ursprünglich aus Asien. Auf Kreta haben wir Hibiskus überall vorgefunden und erfreuten uns an den prachtvollen Blüten.

  • Gelsenkirchen
  • 14.10.19
  •  2

Straßen.NRW: Eschen, Buchen oder Birken und vor allem Fichten sind krank
Dürrer Sommer bleibt nicht ohne Folgen - Bäume müssen teils gefällt werden

Laut Straßen.NRW bleiben die sehr dürren Sommer der beiden vergangenen Jahre nicht ohne Folgen. Es muss wohl viel gefällt werden in der gerade gestarteten Gehölzpflegesaison. Eschen, Buchen oder Birken und vor allem Fichten sind krank, von Schädlingen befallen oder bereits abgestorben, stellen die Streckenkontrolleure der Meistereien zunehmend fest. "Wir sind in der Kontrolle gut aufgestellt. Doch diese massiven Schädigungen stellen auch uns vor neue Herausforderungen", sagte...

  • Gelsenkirchen
  • 03.10.19
  •  1
4 Bilder

Igel auf Beutezug

Kürzlich waren unsere Nachbarn in Urlaub und wir kümmerten uns um ihre Katze.Wir stellten der Katze mehrmals pro Tag Futter auf die Terrasse. Nach wenigen Tagen wunderten wir uns darüber, dass die Futterschalen ständig völlig leer waren. Trotzdem erschien die Katze immer bei uns und bettelte um Futter. Mich beschlich ein Verdacht und um die Sache zu klären, baute ich meine Wildbeobachtungskamera auf. Hier die Ergebnisse meiner nächtlichen Fotoshootings!

  • Gelsenkirchen
  • 29.09.19
  •  5
  •  3
Blick von der Schleuse Datteln auf den Wesel-Datteln-Kanal: Im Hintergrund die Schleuse bei Ahsen
5 Bilder

Am Dattelner Meer

Nach dem Schleusenpark Waltrop bietet die Gegend um das Kanalkreuz Datteln die größte Ansammlung unterschiedlicher wasserbaulich und -wirtschaftlich interessanter Objekte auf engem Raum. Auf wenigen Kilometern treffen hier die Kanäle des westdeutschen Kanalnetzes aufeinander. Der Rhein-Herne-Kanal geht bei Henrichenburg in den Dortmund-Ems-Kanal über, der die Nord-Süd-Achse des Kreuzes bildet. In das Kreuz münden von Osten kommend der Datteln-Hamm-Kanal und weiter nördlich aus westlicher...

  • Gelsenkirchen
  • 24.09.19
  •  6
  •  2
4 Bilder

Ein nebliger Septembermorgen

Der Monat September hat in den letzten Tagen mit warmen Tagen und kühlen Nächten dafür gesorgt, dass Sonnenaufgänge im Nebel und glühend rote Sonnenuntergänge am Abend als wunderschöne Motive für uns Fotografen bereitgehalten wurden. Hier einige Beispiele von Sonnenaufgängen im Nebel an Flussläufen.

  • Gelsenkirchen
  • 23.09.19
  •  9
  •  3
4 Bilder

Tiere in den Steverauen

Bei dem Wetter und den zuletzt erträglichen Temperaturen kamen wir zu mehreren langen Fahrradtouren. Eine davon führte uns in die Steverauen nahe Haltern. Dabei konnte ich mehrmals freilaufende Pferde und Rinder fotografieren.

  • Gelsenkirchen
  • 08.09.19
  •  4
  •  3
4 Bilder

Ein neugieriger Sperling

Kürzlich machten wir einen ausgedehnten Spaziergang in einem Waldstück. Schließlich machten wir am Waldrand auf einer Bank ein Picknick. Schon bald kam ein neugieriger Sperling und hüpfte um uns herum. Oder trieb ihn der Hunger? Hier einige Fotos von dieser kleinen Begebenheit!

  • Gelsenkirchen
  • 07.09.19
  •  10
  •  3
4 Bilder

Morgennebel kann so schön sein

In den letzten Tagen konnte ich mehrmals sehr früh in der freien Natur bei Morgennebel spazieren gehen. Die ungewöhnlichen Lichtverhältnisse ließen mich die gespenstische Nebellandschaft fotografieren. Hier einige Beispielfotos!

  • Gelsenkirchen
  • 04.09.19
  •  10
  •  3
8 Bilder

Blumen zum Selberpflücken

Vor einigen Wochen fuhren meine Frau und ich von Gelsenkirchen in nördlicher Richtung und suchten am Rande des Münsterlandes einen Bauernhof auf. Dort wird seit Jahren auf einem Acker eine Vielzahl von Blumenfeldern zum Selbstpflücken angeboten. Beim Blumenschneiden hatte ich genügend Zeit, die Blumenpracht  zu fotografieren. Hier meine Fotostrecke!

  • Gelsenkirchen
  • 01.09.19
  •  9
  •  3
Der RVR ist einer der größten kommunalen Waldbesitzer in Deutschland. Foto: RVR/Wiciok
2 Bilder

Spenden für den Klimaschutz
500.000 Bäume für die Wälder des RVR

8.577 Euro Spenden für mehr Bäume sind beim Regionalverband Ruhr (RVR) eingegangen. Vor gut einem Monat hatten der Verband und sein Eigenbetrieb RVR Ruhr Grün die Bürger in der Metropole Ruhr aufgerufen, einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten. Für jeden gespendeten Euro forstet RVR Ruhr Grün einen Quadratmeter Wald auf. Mehr als 100 Menschen kamen dem Aufruf nach. Mit dem Geld sollen in der Haard Eichen und Esskastanien gesetzt werden - zwei Baumarten, die gut mit höheren Temperaturen und...

  • Dorsten
  • 21.08.19

Beiträge zu Natur + Garten aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.