Gelsenkirchen - Politik

Beiträge zur Rubrik Politik

Überfluss
Gewerbliche und Private Lebensmittel-Vorratshaltung und ihre fatalen Auswirkungen in unseren modernen Gesellschaftssystemen weltweit…

Es soll tatsächlich eine Zeit gegeben haben, in der der Gemüse- und Obstverkauf, der Backwarenverkauf, der Fleisch- und Wust Warenverkauf, der Fisch- und Meeresfrüchteverkauf, dem jeweiligen Frischeverfall schuldend, die angebotene Ware vor Ort, von der Menge (Volumen) her, ausschlaggebend und sinnmachend relativierte wurde… Es galt damals das Prinzip: „Angebot, solange der Vorrat reicht!“ – Wenn dieser kalkulierte Tagesvorrat beim Händler schon vor Ladenschluss zu Ende war, wurde man...

  • Gelsenkirchen
  • 19.02.20

Vermüllungen an den Verbindungswegen zum Schalker Verein

Die Europastraße ist durch Stichstraßen, an die sich Gehwege anschließen, mit der Wanner Straße verbunden. Diese Gehwege werden von Fußgängern genutzt, die die Grünflächen rund um den Solarbunker zu einem Spaziergang nutzen oder die Skateranlage besuchen möchten. Um dieses Ziel zu erreichen müssen die Fußgänger aber an vielen Vermüllungen vorbeigehen beziehungsweise ihnen ausweichen, da sie auf dem Gehweg liegen. Birgit Lucht, örtliche CDU-Stadtverordnete: „Diese Seitenstraßen sollten von...

  • Gelsenkirchen
  • 17.02.20
  •  1

Parksituation in Bulmke

Die Beschwerden und Nöte der Bürgerinnen und Bürger in Bulmke bezüglich der Parkmöglichkeiten im Bereich der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung hat die CDU-Bulmke aufgenommen und mögliche Lösungswege erarbeitet. Die Beschwerden beziehen sich auf den hohen Parkdruck für die Anwohner, die Schwierigkeiten beim Verlassen von Hof- und Parkflächen und natürlich auch auf die Probleme der Fachhochschüler, die täglich verzweifelt nach einem Platz für ihr Auto suchen. „Obwohl die...

  • Gelsenkirchen
  • 13.02.20

Kapellenstraße in Schalke-Nord

Röttgen: Reinigungsintervalle verkürzen „Ein gepflegtes Straßenbild sieht anders aus!“, kommentiert Peter Röttgen, Sprecher der CDU-Fraktion in der Bezirksvertretung Mitte, die optischen Eindrücke an der Kapellenstraße. „Verstopfte Sinkkästen und ungepflegtes Randgrün wirken wenig einladend auf die Bürgerinnen und Bürger, die diesen Straßenabschnitt passieren“, so Röttgen. Trotz Mängelmelder-App und Kontrollen von GELSENDIENSTE sind diese Eindrücke leider immer noch ganz real....

  • Gelsenkirchen
  • 12.02.20

CDU kritisiert den schlechten Straßenzustand in GE-Mitte

Peter Röttgen: Sanierung der Erdbrüggenstraße und Hüller Straße ist dringend erforderlich Sturm und vor allem Regen haben den Straßenzustand in GE-Mitte weiter deutlich verschlechtert. Das wird besonders an den Straßen deutlich, die sowieso schon seit längerer Zeit sanierungsbedürftig sind. Petern Röttgen, Fraktionsvorsitzender der CDU in der Bezirksvertretung-Mitte, macht zum wiederholten Mal darauf aufmerksam, dass die Erdbrüggenstraße und Hüller Straße hiervon ganz besonders betroffen...

  • Gelsenkirchen
  • 12.02.20
v.l.n.r.: Bezirksbürgermeister  Joachim Gill, Fraktionsvorsitzender Udo Gerlach, ´Vorsitzender des Betriebsausschusse Gelsendienste Manfred Rose und Gelsendienste Betriebsleiter  Ulrich W. Husemann

Seniorenvertreter Informiert SPD - Politiker und Gelsendienste
SPD zum Ortsbesuch auf dem Friedhof Horst-Süd

Nachdem die SPD-Fraktion für die letzte Sitzung der Bezirksvertretung West einen mündlichen Sachstandsbericht zur Trauerhalle auf dem Friedhof Horst-Süd beantragt hatte, machten sich Bezirksbürgermeister Joachim Gill, der Vorsitzende der SPD-Bezirksfraktion Udo Gerlach und Manfred Rose, Vorsitzender des Betriebsausschusses Gelsendienste, nun ein detailliertes Bild von der Situation vor Ort. Bei einem Rundgang über den Friedhof erläuterten Gelsendienste Betriebsleiter Ulrich W. Husemann und...

  • Gelsenkirchen
  • 11.02.20
  •  3

CDU zur Schließung der Käsemann-Einrichtung: Gelsenkirchen verliert Vielfalt

Kutzborski: Es darf nicht nur Einheitsangebote von der Stange geben! „Gelsenkirchen braucht mehr Förderung und Unterstützung für Kinder, junge Familien und Senioren und nicht weniger. Die Schließung der Familienbildungsstätte Elisabeth-Käsemann trifft unsere Stadt hart. Gerade eine Stadt mit vielen sozialen Brennpunkten braucht jede helfende Hand, erklärt Monika Kutzborski, Sprecherin der CDU-Fraktion im Ausschuss für Kinder, Jugend und Familien. Für die CDU-Stadtverordnete darf es...

  • Gelsenkirchen
  • 11.02.20

CDU fordert breite Bürgerbeteiligung bei neuer Gestaltungssatzung für Gartenstadt Hassel

Brosch: Die Rahmenbedingungen haben sich in den vergangenen 20 Jahren gravierend geändert Nichts ist so gut, dass es nicht verbessert werden könnte. Diese Feststellung trifft auch auf die bisherige Gestaltungssatzung im Stadtteil Hassel aus dem Jahr 2001 zu. „Fast 20 Jahre nach Inkrafttreten der Satzung sind in den verschiedenen (Wohn-)Quartieren innerhalb des Satzungsgebietes zahlreiche Veränderungen eingetreten. Darauf muss eine neue und geänderte Satzung hinreichend Rücksicht nehmen und...

  • Gelsenkirchen
  • 11.02.20

Problemsituation Albenhausenstraße in Bismarck

Julian Pfeifers fordert Drei-Komponenten-Lösung Das Durchfahren der Albenhausenstraße gleicht seit über einem Jahrzehnt eher einem spannenden Offroad-Erlebnis mit Hindernissen, denn einem normalen Durchfahren. Die Parksituation ist da noch gar nicht mitgedacht. Die Beschwerden von Anwohnern, spätestens seitdem Entsorgungsfahrzeuge kaum noch die Straße passieren können, sind das Ergebnis eines jahrelangen Ärgernisses. „Wir müssen auf eine Drei-Komponenten-Lösung setzen“, so der...

  • Gelsenkirchen
  • 11.02.20

CDU fordert Bewegung für die neue Mitte Scholven

Das eineinhalb Jahre nach Schließung der St. Josef-Kirche in Scholven nun endlich offensiv mit den weiteren Bebauungsplänen umgegangen wird und eine Nachnutzung konkreter wird, bewertet die CDU-Fraktion positiv. Monika Kutzborski, CDU-Stadtverordnete und Vorsitzende des Ortsverbandes Scholven/Bülse: „Mit Blick auf die Versorgungsquote im U3 und Ü3-Bereich und auch mit Blick auf fehlende Seniorenwohnungen in unserem Quartier, kann man die GGW-Pläne nur unterstützen. Scholven braucht eine...

  • Gelsenkirchen
  • 11.02.20
NRW-Ministerpräsident Armin Laschet gilt als aussichtsreicher Kandidat für die Nachfolge der CDU-Parteivorsitzenden Annegret Kramp-Karrenbauer und für die Kanzlerkandidatur. Mit dem Rheinländer werden auch der Münsterländer Jens Spahn und der Sauerländer Friedrich Merz genannt. Foto: Daniel Magalski

Nachfolger der CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer kommt sehr wahrscheinlich aus NRW
Laschet, Merz, Spahn: Wer macht das Rennen?

Die CDU-Vorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer zieht sich zurück und macht den Weg für einen Nachfolger frei. Der kommt sehr wahrscheinlich aus Nordrhein-Westfalen. Und sollte nicht nur den Parteivorsitz übernehmen wollen, sondern auch bereit zur Kanzlerkandidatur sein. Die eigentlichen Ursachen für ihren Rückzug bis zum Sommer hatte die Noch-CDU-Chefin bei ihrer Pressekonferenz am Montagmittag (10. Februar) nicht genannt: den zunehmenden Machtverlust in der Partei, der zuletzt durch das...

  • Essen-Süd
  • 10.02.20
  •  130
  •  5
Sektionssprecher Dr. Jürgen Schröder

Wirtschaftsrat Sektion Recklinghausen steht hinter Datteln 4
"Rationalismus statt Symbolpolitik"

Die Sektion Recklinghausen des Wirtschaftsrates der CDU e.V. steht hinter den Plänen des Kraftwerkbetreibers Uniper, das Kohlekraftwerk Datteln 4 nach 13 Jahren Wartezeit und rund 1,5 Milliarden Euro Kosten im Sommer 2020 nun endlich ans Netz zu nehmen. Für den Wirtschaftsrat in Recklinghausen stellen der Kohleausstieg und die Inbetriebnahme des Kohlekraftwerkes keinen Widerspruch dar, da im Gegenzug ältere Kohlekraftwerke mit einem geringeren Wirkungsgrad und höherer Emissionsbelastung...

  • Gelsenkirchen
  • 07.02.20
Der Ernst-Alexander-Weg führt jetzt zur Arena, zur Einweihung konnte man auch ein Foto des ehemaligen Schalke-Spielers ansehen. Zur Einweihung kam auch Oberbürgermeister Frank Baranowski und Judith Neuwald-Tasbach, die Vorsitzende der örtlichen jüdischen Gemeinde. Foto: Gerd Kaemper
2 Bilder

Stadt und S04 weihen Ernst-Alexander-Weg ein
Schalke 04 gegen Ausgrenzung

Gedenken an einen verfolgten, entrechteten und ermordeten Königsblauen: Die Stadt Gelsenkirchen und der FC Schalke 04 weihten in dieser Woche gemeinsam den Ernst-Alexander-Weg auf dem S04-Vereinsgelände ein. Der bislang namenlose Weg erstreckt sich parallel zum Rudolf-Gellesch-Weg, der zur Willy-Brandt-Allee führt. An Spiel- und Veranstaltungstagen nutzen Fans häufig diesen Weg in Richtung Arena. Es ist gute Tradition, Straßen, Wege und Plätze, die um die Arena liegen, nach bekannten...

  • Gelsenkirchen
  • 07.02.20
Das Foto vermittelt einen Eindruck von der gut besuchten Veranstaltung in der Kirche St. Anna mitten in Schalke-Nord.

Bürgerversammlung Schalke-Nord
„Machen - nicht meckern“

Wie geht es weiter in Schalke-Nord? Rund 80 Bürger waren in der St.-Anna-Kirche zusammengekommen, um Antworten auf diese Frage zu erarbeiten. Darunter waren einige, die bereits vor Ort aktiv sind. Das gemeinsame Ziel: Einen offiziellen Stadterneuerungsprozess in Gang setzen, um umfangreiche Fördermittel für städtebauliche und soziale Maßnahmen vom Land NRW erhalten zu können. Janine Feldmann, Abteilungsleiterin im städtischen Referat Stadtplanung, freute sich über das große Interesse, denn:...

  • Gelsenkirchen
  • 07.02.20
v. l. n. r. Manfred Beckmann, Roberto Randelli, Marion Thielert und Nurettin Berber.

Die SPD Heßler hat ihre Kandidatinnen und Kandidaten für die Kommunalwahl 2020 nominiert

Auf seiner Mitgliederversammlung hat der SPD Ortsverein Gelsenkirchen-Heßler Kandidatinnen und Kandidaten für den Rat der Stadt Gelsenkirchen und die Bezirksvertretung Mitte bei den diesjährigen Kommunalwahlen am 13. September 2020 nominiert. Als Kandidat für das Ratsmandat im Wahlkreis 108 Heßler, zu dem auch teilweise Schalke - Nord gehört, nominierten die Sozialdemokraten erneut den 46-jährigen Roberto Randelli, der bereits in verschiedenen Funktionen im Rat der Stadt sowie zuvor in der...

  • Gelsenkirchen
  • 07.02.20
Augenblick mal - dient die Neuregelung des augenärztlichen Notdienstes für Bewohner des Kreise Recklinghausen, Gelsenkirchen und Bottrop wirklich dem Wohle der Patentien?

Änderung des augenärztlichen Notdienstes ist eine krasse Fehlentscheidung
Kommentar

Tourismus ist ein Wirtschaftsfaktor. Das Geschäft mit unserer Gesundheit leider auch. Nun werden wir Bewohner des Kreises Recklinghausen (sowie aus Gelsenkirchen und aus Bottrop) ab sofort, wenn es zu einer Augenverletzung oder akuten Erkrankung kommt, die Reise zum Knappschaftskrankenhaus in Bochum antreten müssen. Augenärzte vor Ort leisten diese Notdienste nicht mehr im Wechsel in ihren eigenen Praxisräumen. So weit, so schlecht. Mit blutigen, verätzten, schmerzenden Augen, halb- oder...

  • Recklinghausen
  • 07.02.20
  •  1

Arbeitslosenquote 13,4 Prozent

Heinberg: Wir müssen weg kommen von der roten Laterne! Die aktuellen Zahlen der Bundesagentur für Arbeit NRW sind für die CDU-Ratsfraktion ein deutliches Alarmsignal einerseits und zusätzlich eine erneute Aufforderung, konzertiert das Thema Arbeitslosigkeit in Gelsenkirchen in den Blick zu nehmen. Wolfgang Heinberg, Fraktionsvorsitzender. „Die Januar-Zahlen der BA sehen uns in Gelsenkirchen bei 6,5 Prozent über dem NRW-Wert und 4,2 Prozent über dem vergleichbaren Wert im Ruhrgebiet....

  • Gelsenkirchen
  • 05.02.20

Linksfraktion Gelsenkirchen
LINKE. In Gelsenkirchen legt Marschrichtung für den Kommunalwahlkampf fest

Am vergangenen Samstag trafen sich Fraktion und Aktive der LINKEN im Alfred-Zingler-Haus, um über ihr Kommunalwahlprogramm und mögliche zukünftige Mandatsträger*innen zu beraten. DIE LINKE. beschloss, auch mit einem Oberbürgermeister-Kandidaten ins Rennen zu gehen. Einstimmig wurde entschieden, dass der bisherige Fraktionsvorsitzende Martin Gatzemeier hierfür der geeignetste Kandidat ist. „Zuallererst möchte ich mich bei meinen Genossinnen und Genossen für das Vertrauen, das sie mir...

  • Gelsenkirchen
  • 03.02.20

Fanatismus
im Auge

 Synonyme: blindgläubig, blindwütig, glühend, hitzig, leidenschaftlich, unbekehrbar, unbelehrbar, verbissen, verbohrt, vernagelt diese „menschlichen“ Eigenschaften, vereinigt unter dem Dach namens Fanatismus, findet man besonders häufig auf den Ebenen Religion, Politik und Sport. Wobei letzterer, besonders rund um den Fußballsport, teils derbe Auswüchse erkennen lässt. Von Herkunft, Bildung und Lebensalter des Einzelnen her unabhängig, leben und handeln, große und kleine...

  • Gelsenkirchen
  • 03.02.20
2 Bilder

Fremdenfeindlichkeit
Antisemitismus

Jeder heutige lebende Deutsche, dem die nationalsozialistische Vergangenheit von 1933 bis 1945 bewusst ist, muss sich schämen, für das, was heute an Fremdenfeindlichkeit und an Antisemitismus in immer größer werdenden Teilen unserer deutschen Gesellschaft Normalität erfährt! Ich persönlich bin darüber sehr traurig und beschämt!!! Und werde von daher, wo auch immer mir solch` trauriges, beschämendes, gesellschaftliches Gebären zu Auge und zu Ohren kommt, denen, die es propagieren, die rote...

  • Gelsenkirchen
  • 02.02.20
  •  14
  •  1
 „Kein Leben findet ohne Fehler statt. Nur wer nichts macht, der macht auch keine Fehler.“ Darum steht Karin Welge für eine Fehler-Kultur, in der Entscheidungen getroffen werden können, ohne Angst davor zu haben, denn das macht aus ihrer Sicht Politik ein Stück weit ehrlicher. Foto: Gerd Kaemper

Stadtkämmerin Karin Welge ist die OB-Kandidatin der SPD
Frauenpower ins Rathaus

Karin Welge stellt sich zur Wahl als erste Oberbürgermeisterin der Stadt Gelsenkirchen. Die Erfahrungen, die sie mitbringt, qualifizieren sie. Nicht nur für diese Stadt. Auch für dieses Amt, mit all seinen Herausforderungen. Fast zehn Jahre Gelsenkirchen sind ebenfalls Ausweis und Empfehlung für die erste Frau, die diese Stadt regieren und prägen könnte. Karin Welge trat in Gelsenkirchen zunächst als Sozialdezernentin an und ist heute im Amt der Stadtkämmerin. In Gelsenkirchen ist das eine...

  • Gelsenkirchen
  • 01.02.20
Markus Töns, Vorsitzender der SPD Gelsenkirchen

GEGEN RASSISMUS UND AUSLÄNDERFEINDLICHKEIT
SPD Gelsenkirchen Markus Töns: Ein schamloser Vergleich!

„Der Post auf der Facebook-Seite der AfD Gelsenkirchen macht deutlich, wo diese Partei politisch steht. Es ist schamlos, die Bundesregierung mit der Nazi-Diktatur zu vergleichen – ausgerechnet an dem Tag, an dem der Deutsche Bundestag den Opfern des Holocaust gedenkt. Die AfD in Gelsenkirchen entlarvt sich damit selbst: Sie ist längst zum parlamentarischen Arm der Faschisten in Deutschland geworden. Die Beschwichtigung des Herrn Schneider entspricht dem üblichen Muster: Der verbalen...

  • Gelsenkirchen
  • 30.01.20
2 Bilder

Datteln 4 muss ans Netz!

Uniper-Kohlekraftwerk in Scholven soll Gaskraftwerk werden Für die CDU-Ratsfraktion in Gelsenkirchen stellen der Fahrplan zum Kohleausstieg und die offizielle Inbetriebnahme des modernsten Kohlekraftwerkes der Welt in Datteln keinen Widerspruch dar. Nach 13 Jahren Wartezeit und rund 1,5 Milliarden Euro Kosten soll Datteln 4 nach erfolgtem Probebetrieb im Sommer 2020 ans Netz. Im Gegenzug werden dafür ältere Kohlekraftwerke mit einem geringeren Wirkungsgrad und höherer Emissionsbelastung...

  • Gelsenkirchen
  • 30.01.20

CDU befürchtet einen Kaufkraftabfluss aus Gelsenkirchen, insbesondere aus Buer, durch das neue Factory Outlet Center in Marl

Werner Wöll, Sprecher der CDU-Fraktion im Wirtschaftsförderungsausschuss, hat daher einen schriftlichen Sachstandsbericht zu dem geplanten Outlet Center in Marl und dessen Auswirkungen auf den Einzelhandelsstandort Gelsenkirchen für die nächste Ausschusssitzung am 30.01.2020 beantragt Bereits in der Ausgabe des Anzeigenmagazins “100% Vest“ für Oktober 2019 berichtete der Herausgeber von dem “Marlet“, einem neuen Highlight im Marler Stern. Bereits im Herbst dieses Jahres soll dort ein...

  • Gelsenkirchen
  • 30.01.20

Beiträge zu Politik aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.